Sie sind hier:  » WU17  » News

U17-Juniorinnen starten auswärts in die Rückrunde

Nach der Spielabsage am vergangenen Samstag gegen den FC Speyer, wegen Unbespielbarkeit des Platzes, steht für das FCS-Team nun das erste Spiel der Rückrunde an. Das Team von Lisa Alt und Thomas Freis reist zum Tabellenzweiten nach Essen.

Letzten Samstag waren beide Mannschaften – der FC Speyer und der 1. FC Saarbrücken - trotz des starken Regens anwesend und auch bereit zu spielen, jedoch entschied die Schiedsrichterin auf Unbespielbarkeit des Platzes und pfiff die Partie nicht an. Eine unvorhersehbare Pause, die für die FCS-Juniorinnen sehr ärgerlich ist.

Trainerin Lisa Alt: „Wir wollten unbedingt spielen. Wir hatten uns in der Woche gut vorbereitet und wollten die positive Stimmung nutzen, um nach dem Auswärtssieg in Duisburg die nächsten drei Punkte einzufahren.“

Dieses Vorhaben blieb den Saarbrückerinnen verwehrt. Ein Nachholtermin steht aktuell noch nicht fest. Somit sind zwei Hinrundenpartien noch nicht ausgetragen, wenn nun bereits das erste Spiel der Rückrunde ansteht.

Die FCS-Mädels reisen zum Tabellenzweiten nach Essen. Das Hinspiel auf dem Kunstrasenplatz in Eschringen endete mit 2:1 für Essen. Das Spiel ging somit verloren, war jedoch hart umkämpft und ein Punkt wäre für den 1. FCS sicher verdient gewesen.

Trainer Thomas Freis blickt voraus: „Wir haben gezeigt, dass wir durchaus mit den Spitzenteams mithalten können. Schlussendlich hat oftmals das Quäntchen Glück gefehlt. Wir hoffen, dass der Fußballgott in der Rückrunde auch mal auf unserer Seite ist und wir am Samstag mit einem positiven Ergebnis in die zweite Saisonhälfte starten.“

Der Anstoß auf dem oberen Kunstrasenplatz „Ardelhütte“ erfolgt am Samstag um 15 Uhr.