Sie sind hier:  » WU17  » News

U17-Juniorinnen reisen zum Tabellennachbarn nach Duisburg

Wirft man einen Blick auf die aktuelle Tabelle der B-Juniorinnen Bundesliga West/Südwest, so ist die Ausgangslage vor dem Auswärtsspiel beim MSV Duisburg (Samstag, 14 Uhr, Rasenplatz Mündelheimer Str.) für die FCS-Mädels klar.

Trainerin Lisa Alt beantwortete Fragen hinsichtlich der aktuellen Tabellensituation und der Brisanz des Duells folgendermaßen: „Klar, wir brauchen Punkte. Die Partie ist zweifelsfrei sehr wichtig und könnte richtungsweisend sein. Das sieht man an der Tabelle.“

In der Tabelle rangieren beide Mannschaften mit je 3 Punkten auf Rang 8 und 9. Befinden sich die Saarbrückerinnen somit noch auf dem ersten Nichtabstiegsplatz, so müssten die Duisburgerinnen nach dem aktuellen Stand aufgrund des schlechteren Torverhältnisses den Gang in eine untere Spielklasse antreten.

An dieses Negativszenario möchte jedoch niemand in dem FCS–Trainerteam denken. Trainer Thomas Freis blickt optimistisch in die Zukunft: „Wir haben gegen die Top-Teams der Liga sehr gut mitgehalten und haben tolle fußballerische Leistungen gezeigt. Leider keine Punkte ergattert. Aber die Vergangenheit ist vergangen. Wir konzentrieren uns nur auf uns und wollen in jedem Spiel unsere bestmögliche Leistung abrufen.“

Es ist den FCS-Juniorinnen zu wünschen, dass sie diese Vorhaben ihres Trainerteams umsetzen können, an ihre Stärke glauben, mit Leidenschaft Fußball spielen und sie somit schlussendlich drei ganz wichtige Punkte mit auf die Heimreise ins Saarland nehmen können. Schon mit einem Remis kann der nur einen Punkt bessere SC 13 Bad Neuenahr, der das Spitzenteam der SGS Essen erwartet, überholt werden. Da Schlusslicht FC Iserlohn 46/49 (gastiert beim Spitzenreiter FSV Gütersloh) nur einen Punkt weniger hat, droht im Fall einer Niederlage allerdings auch das Abrutschen auf den letzten Rang.