Sie sind hier:  » WU17  » News

B-Mädchen starten in Köln

Die Saarbrücker B-Juniorinnen haben gleich zu Beginn des Jahres eine hammerharte Aufgabe vor sich. Am Sonntag, den 18. Februar, geht es um 13 Uhr beim Tabellenfünften 1. FC Köln um Punkte.

Für die Mädels des FCS geht es fünf Tage nach dem Ende Karnevalszeit in die Jeckenstadt Köln. Für Trainerin Lisa Alt und ihr Team ist es der erste Auftritt im neuen Jahr. „Die Rollen vor dem Spiel sind klar verteilt, wir fahren dorthin, um zu überraschen“, sagt sie angesichts der Tatsache, dass der Gastgeber als Fünfter drei Plätze vor den Saarländerinnen steht. Das Geißbock-Team ist am Sonntagmittag (13 Uhr, Kunstrasenplatz im RheinEnergie-Sportzentrum, Franz-Kremer-Allee) also Favorit. Trotzdem rechnen sich die Blau-Schwarzen etwas aus. „Wir würden gerne einen Punkt mitnehmen“, ergänzt Alt nämlich.

Wegen zahlreichen Krankheitsfällen und der schlechten Witterung lief die Vorbereitung allerdings eher schleppend. „Wir müssen sehen, was im Endeffekt für uns herausspringt“, so die Trainerin weiter. Zahlreiche Ausfälle prägten die unmittelbare Vorbereitung. Antonia Theis und Jona Schmitt sind im Urlaub, Hannah Griffin ist mit der englischen U17-Nationalmannschaft unterwegs, Annick Heit ist verletzt, Rabea Freis ebenfalls, für Hannah Zehl ist die Saison wegen einer Knieverletzung beendet und auch auf Lina Naumann muss verzichtet werden. Fraglich sind noch Annika Dincher wegen einer Verletzung und Lena Caspari wegen einer Grippe.

Da nur eine andere Begegnung stattfindet, können die FCS-Mädels am FC Speyer 09 und am FC Iserlohn 46/49 vorbei auf Rang Sechs vorrücken, zumal sie noch eine weitere Begegnung im Rückstand sind. Allerdings droht von hinten der MSV Duisburg, der zwei Punkte weniger hat und auf Rang Neun steht. Das Wedau-Team tritt beim Nachbarn Bayer Leverkusen an