Sie sind hier:  » WU17  » News

U17-Juniorinnen bleiben auf Platz 3

Zum ersten Heimspiel im Jahr 2019 hatten die Blau-Schwarzen B-Juniorinnen mit dem Tabellenschlusslicht VFL Bochum eine scheinbar lösbare Aufgabe vor sich.

„Wir wollten von Anfang an klar machen, wer dieses Spiel gewinnen will. Wir wollten aggressiv in die Zweikämpfe gehen, Bochum nicht ins Spiel kommen lassen und mit viel Ballbesitz die Gäste dominieren“ so Trainer Markus Klimt. „Leider konnten wir dies nicht umsetzen, im Gegenteil, Bochum war immer mit schnellen Kontern durchs Zentrum gefährlich und spielte munter mit“, ergänzte er. 

Die Mädels vom FC fanden keine klare Linie und so wollte kein richtiger Spielfluss aufkommen. Dennoch waren sie dem 1:0 näher als Bochum und folgerichtig konnte Leonie Stöhr in der 28 Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß aus gut 25 Metern zum 1:0 abschließen. Dabei irritierte Milena Fischer die Torfrau und der Ball landete überraschend im Netz.

Wer dachte, dass dieses Tor für die nötige Ruhe und Sicherheit sorgen würde, täuschte sich. Bochum hielt weiter gut dagegen und konnte in der 33. Minute den Ausgleich erzielen. Fast mit dem Halbzeitpfiff konnten die Mädels durch eine schöne Kombination von Leonie Stöhr und Dalina Heckmann, die von Maxima Dejon abgeschlossen wurde mit 2:1 in Führung gehen, was gleichzeitig der Halbzeitstand war.

Nach der Halbzeit fingen die Gastgeberinnen mit viel Elan an, konnten diese Phase aber nicht in einen Torerfolg umsetzen. Das Spiel verflachte nun wieder und war von Einzelaktionen auf beiden Seiten geprägt. In der 62 Minute viel etwas überraschend das 2:2.

Nun war Bochum wieder im Spiel und wollte das Unentschieden über die Zeit retten. Lilly Kintzig krönte Ihre gute Leistung und erlöste die blau-schwarzen Mädels mit einem schönen Heber aus 20 Metern, der unhaltbar hinter der Torfrau von Bochum einschlug. Das 3:2 war dann auch der Schlusspunkt.

„Diese Spiele sind immer die Schwersten“, waren sich die Trainer Thomas Freis und Armando Palermo einig, am Ende zählt aber das Ergebnis und das war heute gut für uns. „Wir haben zu Beginn der Saison ähnliche Spiele verloren, was zeigt, dass sich die Mannschaft gefestigt hat“, sagt Freis ergänzend. 

Damit ist die U17 des FCS wieder auf den dritten Platz der Tabelle vorgerückt und erwartet zum nächsten Heimspiel am 05. Mai den FC Iserlohn.  

So haben sie gespielt…  

1. FC Saarbrücken: Helen Kuhn, Celina Mattes, Lena Caspari, Leonie Frei, Leonie Stöhr, Milena Fischer (67. Stella Koster), Annamaria Mazzola (51. Lilli Schommer), Janina Schröder (67. Hanna Burgard), Lilly Kintzig, Dalina Heckmann, Maxima Dejon (51. Oluwabunmi Oloyede) - Trainer: Lisa Alt - Trainer: Thomas Freis  

Schiedsrichterin: Selina Menzel (Karlsruhe)  

Tore: 1:0 Leonie Stöhr (28.), 1:1 Leutrime Emini (33.), 2:1 Maxima Dejon (40.), 2:2 Nora Hensing (62.), 3:2 Lilly Kintzig (72.)

Zuschauer: 80