Sie sind hier:  » WU17  » News

U17-Juniorinnen werden Zweite bei der Regionalmeisterschaft

Die B-Juniorinnen des 1. FC Saarbrücken qualifizieren sich für die deutsche Meisterschaft im FUTSAL und vertreten den Südwesten nun beim Endturnier in Wuppertal.

Nach dem Gewinn der Saarlandmeisterschaft vorletztes Wochenende ging es für die blau-schwarzen U17-Juniorinnen am vergangenen Samstag zur Regionalmeisterschaft Südwest in Mühlheim-Kärlich.

Im ersten von vier Spielen konnten sich die Mädels mit 1:0 gegen den Bundesligakonkurrenten FC Speyer durch einen sehenswerten Treffer von Leonie Stöhr durchsetzen. Die zweite Partie gegen die „Wilde 13“ des SC 13 Bad Neuenahr begann ebenfalls vielversprechend, konnte man doch mit 1:0 in Führung gehen, musste sich aber am Ende mit 1:2 geschlagen geben.

Nach der Niederlage gegen Bad Neuenahr musste ein Sieg gegen die stark aufspielenden Mädels des SV Rübenach her. Auch hier gingen die blau-schwarzen früh mit 1:0 in Führung, mussten aber durch eine Zwei-Minuten Strafe in Unterzahl den Ausgleich hinnehmen. Nachdem nun für uns überraschend Speyer die Nase gegen Bad Neuenahr vorne hatte, ging es im letzten Spiel des Tages gegen den FFC Niederkirchen um den 2. Platz und damit die Teilnahme an den deutschen Meisterschaften im FUTSAL, die am 10.03.2019 in Wuppertal ausgetragen werden. Die Mädels haben sich nochmal reingehängt und mit einem klaren 7:0 das Ticket für Wuppertal gelöst.

„Wir haben unser Ziel, Teilnahme an den deutschen FUTSAL Meisterschaften, erreicht, am Ende wäre mehr drin gewesen, wir hätten gerne unseren Titel des Vorjahres verteidigt, aber so ist Fußball“, sagte Thomas Freis nach der Veranstaltung.