Sie sind hier:  » WU16  » News

BII-Juniorinnen gewinnen das Derby gegen Homburg mit 4:2

Die BII-Juniorinnen haben das Derby gegen die FFG Homburg nach einem 2:0 Rückstand zur Halbzeitpause noch mit 4:2 für sich entscheiden können.

Die FCS-Mädels haben sehr nervös begonnen und fanden kaum ins Spiel. Schöne Spielzüge, ein geregelter Spielaufbau und Ballstafetten über mehrere Stationen kamen nicht zu Stande. Vielmehr wurde Homburg die Initiative überlassen, die diese Feldüberlegenheit in der Spielminute durch das Verwandeln eines unstrittigen Foulelfmeters zum 1:0 nutzen konnten. Nach einer weiteren Unachtsamkeit in der Abwehr bauten sie ihre Führung nach einen Eckball zum 2:0 Halbzeitstand aus.

Trainer Thomas Freis musste in der Halbzeitpause die richtigen Worte gefunden haben, bot sich den Zuschauern doch nach der Halbzeit ein völlig anderes Bild. Es konnte eine mental völlig veränderte FCS-Mannschaft beobachtet werden, die von Anfang an den unbedingten Willen zeigte, dieses Spiel zu drehen. Durch eine große Energieleistung konnte man den Gegner mehr und mehr beherrschen. Nachdem Hannah Zehl den Anschlusstreffer (58. Spielminute) erzielte, konnte Leonie Stöhr nur kurze Zeit später zum 2:2 nachlegen (61. Spielminute).

Diese beiden positiven Momente bestärkten die Blau-Schwarzen in ihrem Vorhaben, das Derby für sich zu entscheiden. Sie ließen Homburg keine Chance sich von dem Schock zu erholen, spielten weiter mutig nach vorne und wurden belohnt. Stella Koster und Jessica McDonald mit ihren Treffern zum 3:2 und 4:2 vergoldeten die Aufholjagd und besiegelten den Derbysieg.