Sie sind hier:  » U19  » News

U19-Saarlandpokalfinale steht fest - FCS-A-Junioren qualifizieren sich fürs Endspiel

Die U19 des 1. FC Saarbrücken hat das Saarlandpokalfinale erreicht. Bei der JFG Saarlouis/Dillingen gab es einen 2:0 (1:0)-Erfolg. Die Partie wurde auf dem Kunstrasenplatz an der Dillinger Brückenstraße ausgetragen.

Erwartungsgemäß hat sich die U19 für das Finale um den Saarlandpokal der A-Junioren qualifiziert. Auf dem Kunstrasenplatz an der Dillinger Papiermühle bezwang das Team von Trainer Martin Forkel den Verbandsligisten JFG Saarlouis-Dillingen mit 2:0 (1:0). Philipp Wunn brachte sein Team nach einer Viertelstunde in Führung, zehn Minuten vor dem Abpfiff erhöhte Edvin Muratovic nach Vorlage von Wunn auf 2:0.

"Wir hatten einige Spieler dabei, die sonst nicht so oft spielen, aber wir haben das Geschehen über die volle Zeit beherrscht. Lediglich zu Beginn der zweiten Hälfte kamen die Gastgeber mal gefährlich vor unser Tor, danach waren wir wieder Herr im Haus", sagte Forkel, dessen Team in der Bundesliga am kommenden Samstag beim VfB Stuttgart antritt.

Im andern Halbfinale setzte sich die JFG Schaumberg-Prims mit 3:0 beim SV Röchling Völklingen durch. Der FCS nimmt damit automatisch am DFB-Pokal für U19-Mannschaften teil, weil Jugendspielgemeinschaften hier nicht startberechtigt sind.