Sie sind hier:  » U19  » News

Alles oder Nichts-Spiel für die U19

Für die U19 des 1. FC Saarbrücken ist die Heimbegegnung gegen die SV Elversberg am Samstag um 13 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am FC-Sportfeld die letzte Möglichkeit das Meisterschaftsrennen in der A-Junioren-Regionalliga Südwest weiter offenzuhalten. Bei einer Niederlage ist der Gast Meister.

Jetzt gilt es für die U19 des 1. FC Saarbrücken. Nachdem am vergangenen Spieltag der Rückstand auf die SV Elversberg von fünf auf vier Punkte verkürzt wurde, bietet sich dem Team von Trainer Oliver Schäfer nun die Gelegenheit bis auf einen Punkt an den Spitzenreiter heranzurücken. Am Samstag um 13 Uhr treffen die beiden einzigen verbliebenen Meisterschaftskandidaten der U19-Regionalliga Südwest auf dem Kunstrasenpolatz am FC-Sportfeld (Camphauser Str.) aufeinander.

„Wenn wir verlieren ist die Meisterschaft entschieden, bei einem Remis müssten wir in zwei Spielen vier Punkte aufholen. Aber wenn wir gewinnen, haben sie zwei Niederlagen am Stück und werden vielleicht noch einmal nervös. Wir müssen so nahe wie möglich an unsere 100 Prozent rankommen, das werden die Elversberger aber auch versuchen, es ist auch für sie ein wichtiges Spiel“, sagte FCS-U19-Trainer Oliver Schäfer. „Wir könnten bei einem Sieg auch einen Schub bekommen“, ergänzt er.

Nicolas Sessa wird wegen einer Magen-Darm-Virus-Erkrankung fehlen, zudem muss der Langzeitverletzte Marco Martuccio ersetzt werden.

Für Elversbergs U19-Trainer Jens Kiefer, der früher auch schon FCS-Junioren-Trainer war, wäre es auf Anhieb die Meisterschaft und gleichzeitig die Qualifikation für die Aufstiegsspiele gegen den Meister der U19-Hessenliga.