Sie sind hier:  » U19  » News

U19 bleibt an Elversberg dran

Die U19 des 1. FC Saarbrücken bleibt an Spitzenreiter SV Elversberg dran. Nachdem der Tabellenführer am Samstag mit dem 3:0-Heimsieg gegen den FK Pirmasens vorgelegt hatte, zog das Team von Trainer Oliver Schäfer am Sonntag nach. Gegen den FC Meisenheim gab es trotz des zwischenzeitlichen 0:1-Rückstandes einen 4:1 (1:1)-Erfolg.

Den Gäste-Führungstreffer von Lennert Arend aus der 11. Minute beantworteten die Malstatter mit dem Ausgleich von Robin Muth, der nach 20 Minuten auch den Halbzeitstand bedeutete.

„Wir haben im zweiten Durchgang innerhalb von 21 Minuten drei Treffer erzielt, hätten aber schon in der ersten Hälfte führen müssen. Der Knackpunkt war vielleicht der Elfmeter, den Robin Muth in der 60. Minute verwandelte. Marco Martuccio musste nach dem Foul, das zum Elfer führte, mit einer schweren Verletzung ausgetauscht werden. Wir müssen abwarten, aber er wird sicher länger ausfallen“, sagte FCS-Trainer Schäfer.

Nach dem 2:1 lief es trotz des Schocks über die Verletzung beim FCS besser. Alper Özdogan (66.) und Marius Köhl (81.) legten zwei Treffer nach.

Die FCS-Jungs bleiben mit zwei Punkten Abstand auf Spitzenreiter SV Elversberg in der Tabelle Zweiter. Wie sich herausgestellt hat, hat sich Marco Martuccio das Wadenbein gebrochen. Wir wünschen ihm auf diesem Wege eine schnelle Genesung.   

So haben sie gespielt…   

1. FC Saarbrücken: Timo Wagner, Tim Rottmann, Gian-Luca Forkel, Simon Meyer (80. Maximilian Kohler), Robin Muth, Yacine Hammouti (84. Lukas Kran), Arian Rexhepi (71. Vincenzo Accursio), Niklas Allenfort, Jonathan Kauf, Marco Martuccio (60. Alper Özdogan), Marius Köhl - Trainer: Oliver Schäfer  

FC Meisenheim: Jan Eric Gravius, Sabri Kartal, Marvin-Jerome Mate, Christian Rech, Sargis Petrosyan (70. Nils Bergsträßer), Lennert Arend, Justin Michael Smith, Robin Hill (75. Fabian Sagawe), Luca Rübel (70. Nico Gorke), Enrico Wolf, Ibrahim El-Saleh - Trainer: Marco Reich  

Schiedsrichter: Arianit Besiri (Trier)  

Zuschauer: 50

Tore: 0:1 Lennert Arend (11.), 1:1 Robin Muth (20.), 2:1 Robin Muth (60., Foulelfmeter), 3:1 Alper Özdogan (66.), 4:1 Marius Köhl (81.)