Sie sind hier:  » U19  » News

U19 mit Derby gegen den FC 08 Homburg

Die A-Junioren des 1. FC Saarbrücken haben durch die 2:3 (1:1)-Niederlage bei Eintracht Trier versäumt, den Abstand auf Verfolger SV Elversberg zu vergrößern. Das Kaiserlinde-Team trennte sich vom FC Homburg am Waldstadion mit 1:1 (1:0). Die FCS-Jungs liegen noch zwei Punkte vor dem schärfsten Verfolger.

Die Saisonphase, in der die Entscheidungen über Auf- und Abstieg fallen, beginnt so langsam. Auch in der A-Junioren-Regionalliga Südwest hat sich längst die Spreu vom Weizen getrennt. Am Sonntag ab 13 Uhr (Kunstrasenplatz am FC-Sportfeld, Camphauser Str.) treffen mit dem 1. FC Saarbrücken und dem FC 08 Homburg zwei Teams aufeinander, für die das in besonderem Maße gilt. Die Malstatter liegen mit zwei Punkten Vorsprung in der Tabelle vorne und wollen dort auch am Saisonende stehen. Das würde zwei Aufstiegsspiele gegen den Meister der U17-Hessenliga nach sich ziehen. Der Gast aus der Saarpfalz ist Tabellenelfter, hat nur einen Punkt Vorsprung vor den Abstiegsrängen.

„Es wird neben dem Derby-Charakter, den diese Begegnung seit jeher prägt, für beide Teile interessant. Wir wollen nach der Niederlage in Trier wieder den Weg gehen, den wir in der Hinrunde beschritten haben. Da waren wir erfolgreich unterwegs und haben uns den Platz, den wir nun innehaben, erarbeitet. Das wollen wir jetzt verteidigen. Wir wissen, dass Homburg vom Kämpferischen alles investieren wird, da müssen wir dagegenhalten“, sagte FCS-U19-Trainer Oliver Schäfer.

Mit der zwei Punkte schlechteren SV Elversberg, die am Wochenende kein Spiel hat, gibt es nur einen ernsthaften Verfolger.

Auf Luis Majchrzak, Yacine Hammouti und wahrscheinlich auch auf Jonathan Kauf muss Schäfer am Sonntag verzichten.