Sie sind hier:  » U19  » News

U19 unterliegt dem KSC

Die U19 hat am heutigen Sonntag eine ganz bittere Niederlage eingesteckt. Der Karlsruher SC, ein direkter Konkurrent im Kampf um den Klassenerhalt siegte mit 2:1 in Quierschied und nahm die Punkte mit nach Baden. Die Blau-Schwarzen rutschten dadurch auf den ersten Abstiegsplatz, da Ingolstadt durch einen Sieg vorbeiziehen konnte.

Der Auftakt lief noch nach Maß. Johannes Roßfeld (4.) brachte den FCS früh in Führung. Noch vor der Pause allerdings der Ausgleich. William Heers netzt für den KSC in der 26. Minute zum 1:1 ein. Die Gäste legten im zweiten Durchgang nach und sorgten durch Marcel Schmitt in der 69. Minute mit dem zweiten Treffer für den 2:1-Sieg. Zu allem Überfluss kassierte Edvin Muratovic in der Schlussphase noch Rot.

"Wir waren gut ins Spiel gekommen, haben gleich die Führung erzielt, aber trotzdem kam nach zwanzig Minuten ein Bruch in unser Spiel. Beiden Gegentreffern gingen individuelle Fehler voraus. Das ist bitter. Wir wollen die Ligapause jetzt nutzen, um uns nochmal richtig einzustimmen und danach in der Finalen Phase voll da sein", sagte Trainer Martin Forkel.

Pokal rückt zunächst in den Fokus

Weiter geht es für unsere U19 in der Liga erst am 3. April. Dann steht das Gastspiel beim FC Bayern München auf dem Programm. Zuvor ist das Forkel-Team allerdings im Saarlandpokal gefordert. Bereits am Dienstag, 15. April, kommt es zum Duell mit dem FC Homburg. Das Viertelfinale auf dem Kunstrasenplatz am Homburger Jahnplatz wird um 19 Uhr angepfiffen.

Test gegen Mannheim

Während der Ligapause bestreiten die A-Junioren ein Testspiel. Am 27. März gastiert der FCS beim SV Waldhof Mannheim am Alsenweg. Die Partie startet um 14 Uhr.