Sie sind hier:  » U19  » News

A-Junioren weiter alleiniger Spitzenreiter

Die U19 des 1. FC Saarbrücken hat sich vom 8:2 (5:2)-Heimsieg der SV Elversberg gegen die Sportfreunde Eisbachtal, durch den die Truppe von Jens Kiefer mit den Malstattern nach Punkten gleichzog, nicht beirren lassen und am Sonntag im Spitzenspiel gegen den Tabellendritten FC Speyer nachgelegt. Der 3:1 (1:0)-Heimsieg kam allerdings erst in den letzten fünf Minuten zustande.

„Wenn zwei gleichwertige Mannschaften hart um den Sieg ringen, fällt die Entscheidung oft erst in den letzten Minuten. Wir haben es nach der Pausenführung etwas aus der Hand gegeben, sie mussten kommen und haben dann auch den Ausgleich erzielen können. In der Schlussphase haben wir aber weiter an uns geglaubt und sind mit guter Moral zurückgekommen“, konnte FCS-Trainer Oliver Schäfer weitgehend zufrieden mit dem Spiel und dem Ergebnis sein.

Vor dem 1:0 durch Marco Martucchio flankte Gianluca Forkel passgenau in die Mitte (25). Vor dem 2:1, das Robin Muth unmittelbar nach dem Ausgleich der Vorderpfälzer durch Ron Opatowski in der 86. Minute erzielte, war der kurz zuvor eingewechselte Nicola Cortese der Wegbereiter. In der Schlussminute brachte Alper Özdogan die Punkte unter Dach und Fach, als er die Vorlage von Lars Brückner verwerten konnte.

Die FCS-Jungs haben nun wieder drei Punkte Vorsprung vor der SV Elversberg, die noch ein Spiel mehr auszutragen hat.

So haben sie gespielt...

1. FC Saarbrücken: Timo Wagner, Mehmet Bagci, Luis Majchrzak, Gian-Luca Forkel, Robin Muth, Alexander Downey, Niklas Allenfort, Alper Özdogan, Marco Martuccio (83. Vincenzo Accursio), Lars Brückner, Marius Köhl (79. Nicola Cortese) Trainer: Oliver Schäfer

FC Speyer: Pascal Goldmann, Mark Podgorsek (79. Ron Opatowski), Aaron Horntrich, Sven Philip Hoffmann, Hori Ryunosuke, Gabriel Benjamin Wagner, Nicolas Kortus (80. Fidan Jasari), Vincent Wiesbach (73. Alexander Pirogov), Arlind Berisha, Cedric Rodach, Brajan Polarczyk Trainer: Dennis Will

Schiedsrichter: Tim Gillen (Marpingen)

Zuschauer: 50

Tore: 1:0 Marco Martuccio (25.), 1:1 Ron Opatowski (85.), 2:1 Robin Muth (90.), 3:1 Alper Özdogan (90.)