Sie sind hier:  » U17  » News

U17 überwintert mit großem Abstand zum Tabellenführer

Für die FCS-U17 läuft es in der aktuellen Saison der Regionalliga Südwest nicht so rund wie erhofft. Das Team von Trainer Manfred Leonhart überwintert auf Rang Fünf, punktgleich mit dem Sechsten SV Gonsenheim. Tabellenführer SV Elversberg hat elf Punkte Vorsprung. 

Die B-Junioren des 1. FC Saarbrücken liegen derzeit etwas hinter den Erwartungen zurück. Auf dem fünften Rang geht es ins neue Jahr, der Abstand auf Platz Eins, auf dem Bundesliga-Absteiger SV Elversberg rangiert, ist mit elf Punkten beachtlich. Dabei gab es einen verheißungsvollen Start, denn die SG 2000 Mülheim-Kärlich konnte am ersten Spieltag mit 4:0 (2:0) bezwungen werden. Matthis Maurer erzielte nach 23 Minuten das erste Saisontor, Gianluca Forkel legte acht Minuten später nach. Vincenzo Accursio (37.) und Fabio Romano (45., Foulelfmeter) besorgten den Rest. Doch schon im zweiten Spiel wurden unserem U17-Nachwuchs die Grenzen aufgezeigt, als es bei der SG Meisenheim/Desloch-Jeckenbach eine 1:2 (0:1)-Niederlage gab. Bei der JFV Rhein-Hunsrück gelang zwei Wochen später ein 4:1 (2:0)-Erfolg, dem die wohl beste Leistung der Hinrunde folgte. Der FC Homburg zog beim 4:1 (3:0) den wesentlich Kürzeren. Thomas Selensky (4. und 22.) war der Mann des Spiels, Erik Bischof (19.) und Tiago Semedo (72.) erzielten die restlichen beiden Saarbrücker Treffer. Bei TuS Koblenz sorgte Vincenzo Accursio in der 67. Minute für den Treffer des Tages beim 1:0 (0:0)-Erfolg. Der zweite Platz war greifbar nah, Mainz 05 II war mittlerweile punktgleich. Doch die 2:4 (0:3)-Heimniederlage gegen den DJK-SV Phönix Schifferstadt bedeutete den Abschied aus der Spitzengruppe, auch wenn es im darauffolgenden Heimspiel gegen den Tabellenzweiten 1. FSV Mainz 05 II ein 1:1 (0:1)-Remis gab, bei dem André Müller in der 55. Minute für den Saarbrücker Ausgleich sorgte. Im Auswärtsspiel beim TSV Schott Mainz konnte die gute Form nicht bestätigt werden, an der Karlsbader Straße gab es eine 1:4 (1:0)-Niederlage, obwohl Erik Bischof nach 25 Minuten für den Malstattter Führungstreffer sorgte. Beim 3:1 (1:0)-Heimsieg gegen Eintracht Trier zeigten sich die FCS-B-Junioren wieder von ihrer besseren Seite. Eine weitere Steigerung gab es dann mit dem 3:0 (1:0)-Auswärtssieg beim 1. FC Kaiserslautern II, zu dem Nico Wiltz (20. und 65.) sowie Thomas Selensky (50.) trafen. Die Berg-und Talfahrt ging mit der 1:2 (1:1)-Heimniederlage gegen den SV Gonsenheim weiter, während die Sportfreunde Eisbachtal sieben Tage später mit 5:2 (3:0) geschlagen werden konnten. Zum Vorrunden-Abschluss gab es ein beachtliches 1:1 (1:1) beim Spitzenreiter SV Elversberg, der somit vom Thron gestoßen wurde. Marc Müller traf nach 18 Minuten zur Gäste-Führung. Am ersten Rückrunden-Spieltag gab es mit der 3:4 (1:2)-Niederlage bei der SG 2000 Mülheim-Kärlich noch mal eine herbe Enttäuschung, Am letzten Spieltag vor der Winterpause konnte die SG Meisenheim/Desloch-Jeckenbach nachj Treffern von Thomas Selensky (40.) und Robin Muth (56.) trotz lang anhaltender Unterzahl nach einem Platzverweis mit 2:1 (1:0) bezwungen werden.  Trainer Manfred Leonhart meint zur aktuellen Situation: „Wir haben qualitativ ein Team, das besser dastehen müsste als es unser derzeitiger Platz aussagt. Wir hatten aber kaum mal den kompletten Kader zusammen, über längere Zeiträume waren sieben oder acht Spieler zu ersetzen. Auch wenn wir breit aufgestellt waren, war das nicht zu kompensieren. Dazu kommt, dass sich gute und schlechte Spiele zu häufig abwechselten, das ist dann auch eine Kopfsache. Wir gehen davon aus, dass es in der Rückrunde einige Spieler in den Kader zurück schaffen und dass die Ergebnisse dann besser werden. Für ganz vorne wird es wohl nicht reichen, aber wir wollen mehr Punkte holen und so noch den ein oder anderen Platz wettmachen“.