Sie sind hier:  » U17  » News

U17 spielt am Sonntag in Elversberg

Für die U17 geht es am Sonntag (13 Uhr, Kunstrasenplatz an der URSAPHARM-Arena) mit dem Auswärtsspiel bei der SV Elversberg weiter. Für Trainer Manfred Leonhart und sein Team ein Spiel, in dem es nichts zu verlieren gibt.

Die Gastgeber führen das Tableau an, haben zwei Punkte Vorsprung vor dem nächsten aufstiegsberechtigten Team, dem  TSV Schott Mainz. Die Blau-Schwarzen sind Fünfter und deshalb sieht Trainer Manfred Leonhart sein Team auch nicht in der Favoritenrollen.

„Wir haben da nichts zu verlieren, können befreit aufspielen, aber natürlich wollen wir sie ärgern und etwas mitnehmen. Elversberg hat den mit Abstand besten Sturm der Liga, aber zuletzt gab es auch eine 1:2-Niederlage in Gonsenheim. Das war etwas überraschend, aber ich denke nicht, dass dieses Resultat ein Nachteil für sie ist“, so Leonhart.

Sein eigenes Team geht nach wie vor personell auf dem Zahnfleisch. Nico Wiltz musste seinen Comeback-Versuch am Mittwoch frühzeitig abbrechen. Mit Maximilian Anders und Fabian Moritz könnten zwei zuletzt fehlende Spieler zurückkommen. „Sie sind zurück im Mannschaftstraining. Wir müssen die letzten Eindrücke abwarten, aber ich gehe mal davon aus, dass es bei beiden für eine Halbzeit reichen kann“, sagt Leonhart, der ansonsten dem Kader vertraut, der zuletzt die Sportfreunde Eisbachtal mit 5:2 schlug.

Da Kaiserslautern II mit fünf Punkten Vorsprung Vierter ist, werden die FCS-Jungs mit einem Remis wohl Fünfter bleiben. Der SV Gonsenheim, der zwei Punkte zurück liegt, hat das schlechtere Torverhältnis. Die Mainzer reisen gleichzeitig zum derzeitigen Tabellenachten FC Meisenheim.