Sie sind hier:  » U17  » News

Fehlstart für die U17

Die U17 des 1. FC Saarbrücken ist mit einer Heimniederlage ins neue Jahr gestartet. Gegen die TuS Koblenz gab es am Sonntag auf dem Kunstrasenplatz am FC-Sportfeld eine 1:3 (1:0)-Niederlage.

Die Pausenführung der Gastgeber durch Karsten Schmeer aus der 25. Minute drehten die Gäste aus dem Rheinland in der zweiten Hälfte noch komplett. Zunächst gelang Jan Mahrla drei Minuten nach Wiederbeginn der Ausgleich, danach brachte Ostian Bowen die Gäste in der 49. Minute in Führung. In der 68. Minute besiegelte ein Eigentor das Malstatter Schicksal. Eintracht Trier, das mit dem 2:2 bei Mosella Schweich einen Punkt holte, überholte die Malstatter, die nun Sechster sind.

„In der ersten Hälfte war es total ausgeglichen, wobei das Spiel vom Wind beeinflusst war. Vor dem 1:2 gab es einen Pressschlag, der Ball fiel dem Koblenzer Torschützen vor die Füße, das war eine knappe Entscheidung. Danach bekam Koblenz noch einen Eckball, den wir selbst reingemacht haben“, sagte FCS-U17-Trainer Karsten Specht zum Spielverlauf.   

So haben sie gespielt...

1. FC Saarbrücken: Simon Graf, Karsten Schmeer, Kevin Gabka, Besnik Zeka (41. Alexander Zeitz), Tommy Bubel, Jonas Simon, Akif Said Yilmaz, Frederik Recktenwald (71. Tom Gürel), Edmond Imeraj, Tim Rettenberger (69. Maxim Posharnitzki), Pascal Piontek (69. Lars Leineweber) - Trainer: Karsten Specht

TuS Koblenz: Jonas Bast, Toni Schmidt, Alexander Hoffmann, David Kubatta, Jan Mahrla (64. Hasan Kesikci), Bastian Decker, Predrag Vucic, Almir Ahmetaj, Kieran Ike (57. Luca Haßenpflug) (75. Anton Stieben), Elmin Selman, Ostian Bowen - Trainer: Kilian Henrichs

Schiedsrichter: Yannick Louis (Schaffhausen) 

Zuschauer: 50

Tore: 1:0 Karsten Schmeer (25.), 1:1 Jan Mahrla (43.), 1:2 Ostian Bowen (49.), 1:3 Eigentor (68.)