Sie sind hier:  » U15  » News

Malstatter dominieren U15-Pokalfinale

1.FC Saarbrücken: Klarer Cup-Triumph in Wemmetsweiler

Die C-Junioren des 1. FC Saarbrücken sind neben dem Frauen-Team die einzige FCS-Mannschaft, die ein Pokalfinale erreicht hat Im Endspiel des IKK-Saarlandpokals für U15-Mannschaften stand das von NLZ-Leiter Karsten Specht trainierte Team am Montagabend dem Verbandsliga-Meister und Regionalliga-Aufsteiger JFG Saarschleife auf dem Kunstrasenplatz im Merchweiler Gemeindeteil Wemmetsweiler gegenüber. Die JFG wurde vom ehemaligen FCS-Spieler Peter Rubeck trainiert. Die Malstatter machten schon im ersten Durchgang den Klassenunterschied deutlich und führten nach Treffern von Deniz Akgün (9.), Kenny-Yael Veh (14.) Finn Rupp (15.), Batuhan Erdogan (19.), und Nils Krämer (23.) mit 5:0. Fünf Minuten vor dem Pausenpfiff setzte ein Platzregen ein, die Partie wurde aber weitergeführt. Pünktlich zum Wiederanpfiff hörte es auf zu regnen. Die Saarbrücker brauchten, bedingt auch durch zahlreiche Wechsel, einige Zeit, bis sie wieder in Fahrt kamen. Kenny Veh machte mit seinem zweiten Treffer in der 54.Miinute das halbe Dutzend voll, die eingewechselten Justin Chanot (59.) und Mohammad Hadji (67.) legten noch zwei Treffer zum 8:0-Endstand nach. "Auch wenn es jetzt deutlich aussieht, war es doch schwierig, in die Partie reinzukommen. Wir haben dann aber alles umgesetzt, haben nicht locker gelassen. Es war ein gelungener Abschluss der Saison", sagte FCS-Trainer Karsten Specht. Für Saarschleife-Trainer Peter Rubeck, der in der kommenden Runde Borussia Neunkirchen trainieren wird, war die Niederlage zu deutlich. "Wir haben gute und talentierte Jungs, deshalb ist es gut, dass sie kommende Runde in der höchsten Liga spielen und sich dort beweisen können. Aber man hat dann auch den Unterschied gesehen wenn es darum geht, Situationen auszunutzen. Wir haben von vorneherein gesagt, dass so viele Spieler wie möglich eingewechselt werden, egal wie es steht. Das haben wir gemacht und deshalb dann nicht mehr auf das Resultat geachtet".

So haben sie gespielt...
1. FC Saarbrücken: Mees, Veh (61. Eberle), Dincher (51. Wolscheid), Besch, E. Erdogan (61. Hadji), Heppner (46. Chanot), Rupp (51. Jene), Seltzer, B. Erdogan, Krämer (63. Simmet), Akgün. Trainer: Karsten Specht
JFG Saarschleife: Barbian (59. Wallrich), Roustan (65. Emmrich), Röder (65. Anderson), Beyer (49. Lauer, 67. Hahn), Döbrich (63. Mahrkopf), Onal (61. Simsek), Meyer, Gebhardt, Lauer, Augustin (52. Kuhn), Schmidt (46. Meyer). Trainer: Peter Rubeck
Tore: 1:0 Akgün (9.), 2:0 Veh (14.) 3:0 Rupp (15.), 4:0 B. Erdogan (19.), 5:0 Krämer (23.), 6:0 Veh (54.), 7:0 Chanot (59.), 8:0 Hadji (67.).
Zuschauer: 200
Schiedsrichter: Maximilian Paul Schommer (Freisen)