Sie sind hier:  » Startseite  » Verein  » News

Vorzeitige Rückkehr in den Ludwigspark erhält Absage

Der Präsident des 1. FC Saarbrücken hat heute im Saarbrücker Rathaus an einer Besprechung über die Zukunft des Ludwigsparkstadions teilgenommen. Die Landeshauptstadt hat als Eigentümer ihre abschließenden Pläne für den Umbau vorgestellt und als Termin für die voraussichtliche Fertigstellung das Jahr 2020 genannt. Eine vom 1. FC Saarbrücken gewünschte frühere Rückkehr in den Ludwigspark während der Bauphase ist nach Darstellung der mit der Planung beauftragten Firma überraschender Weise nicht möglich.

Das Präsidium des 1. FC Saarbücken bedauert diese Entwicklung, denn es bestand die fachlich begründete Erwartung, dass ein Spielbetrieb innerhalb der Bauphase realisiert werden kann.

„Wir sind allerdings kein Eigentümer des Ludwigsparks und müssen deshalb diese Entscheidung der Stadt akzeptieren. Wir richten aber den Blick jetzt nach vorne und stellen uns entschlossen der Aufgabe, den sportlichen Aufstieg mit all seinen infrastrukturellen Begleitumständen und Herausforderungen alleine meistern zu müssen. Unsere Mannschaft und unsere treuen Fans können aber sicher sein, dass wir alles in unserer Macht stehende tun werden, dass der erhoffte Aufstieg in die 3. Liga nicht daran scheitern wird, dass wir keine taugliche Spielstätte zur Verfügung haben. Wir werden eine Lösung finden“, so Präsident Hartmut Ostermann.