Sie sind hier:  » Startseite  » Verein  » News

Etwas menschliche Wärme in der Vorweihnachtszeit

Etwas menschliche Wärme in der Vorweihnachtszeit, innehalten, zusammensitzen, reden und gemeinsam essen: Das will die AWO Notschlafstelle in Burbach mit ihrer Weihnachtsfeier auch den Menschen ermöglichen, die sonst aus den verschiedensten Gründen kein Weihnachtsfest erleben können. Sei es, weil sei ohne Angehörige sind oder weil einfach kein Geld übrig ist, um es sich schön zu machen. Eigentlich dürfe es eine solche Veranstaltung gar nicht geben, sagte AWO-Landesvorsitzender Marcel Dubois bei der Begrüßung der Gäste. Dass sie wichtig ist, zeigt die steigende Zahl von Menschen, die alljährlich ins Bürgerhaus Burbach kommen. Rund 350 waren es diesmal.

Das leckere Essen, es gab Geschnetzeltes mit Buttergemüse und Nudeln, wurde vom Team des Seniorenzentrums Elversberg gekocht. Ausgetragen wurde es nicht nur von Charlotte Britz, dem Landtagsabgeordneten Magnus Jung, Marcel Dubois und vielen Freiwilligen der AWO, sondern auch von vier Profi-Fußballern des 1. FC Saarbrücken. Fabian Eisele, Oliver Oschkenat, Pierre Fassnacht und Marco Holz wollten auch denjenigen unter ihren Fans eine Freude machen, die nicht für die Spiele ins Stadion kommen können. Der achtjährige Sammy jedenfalls wird das gemeinsame Foto mit den vier Stars garantiert in Ehren halten.

Keine Weihnachtsfeier ohne Nikolaus. Der Heilige Mann und seine Helfer haben jedem eine große Tüte überreicht. Drin waren die Dinge, die man sich bei knappem Budget auch zu den Feiertagen nicht leisten kann: Kaffee, Salami und etwas Süßes. Im Nikolausgewand steckte wie jedes Jahr Regionalverbandsdirektor Peter Gillo.

AWO