Sie sind hier:  » Startseite

Verdienter 5:0-Sieg des FCS gegen VfB II

Im Vergleich zu den beiden Pokalpartien in der vergangenen Woche stand heute wieder Daniel Batz zwischen den Pfosten. Vor Ihm bildeten Alexandre Mendy, Steven Zellner, Marco Kehl-Gomez und Mario Müller die Viererkette. Im defensiven Mittelfeld agierten Kapitän Manuel Zeitz und Marlon Krause. Über die Außen wirbelten Tobias Jänicke sowie Martin Dausch. In der Sturmspitze rotierten Kevin Behrens und Patrick Schmidt.

Von Beginn an zeigten die Hausherren, dass sie den Gästen aus Stuttgart keine Luft zum Atmen geben wollten. Frühes Pressing und ein schnörkellose Spiel nach Vorn ab der ersten Minute. Die Blau-Schwarzen erwischten so dann auch einen perfekten Start. In der 3. Minute traf Toptorjäger Patrick Schmidt. Jänicke blockt im Spielaufbau einen Ball, der zu Behrens fliegt, der diesen direkt per Kopf weiterleitet in Richtung Schmidt. Dieser behält gegen den Abwehrspieler die Oberhand, umkurvt den Torwart und schiebt ein.

Weiter ging die wilde Fahrt. Die Lottner-Elf hielt den Druck hoch, so dass sich im Anschluss weitere Möglichkeiten für Krause per Fernschuss sowie Behrens aus spitzem Winkel ergaben. Das erste Lebenszeichen der Stuttgarter gab es in der 11. Minute. Breier wurde schön im Strafraum freigespielt. Sein Linksschuss entschärfte Batz mit einer glänzenden Parade. In der 16. Minute die große Chance zum 2:0. Schmidt erkämpft den Ball im Mittelfeld, lässt einen Abwehrspieler einfach stehen und geht auf den Stuttgarter Torhüter Kastenmeier zu. Dieser behält die Oberhand und wehrt den Schuss von Saarbrückens Nummer 9 mit dem Fuß ab.

Sieben Minuten später dann aber das verdiente 2:0. Schmidt setzt sich wieder über rechts durch, passt nach innen, wo Behrens den Ball zunächst verpasst. Aber die Situation ist noch nicht vorbei und der Ball landet bei Jänicke, der überlegt mit links einschiebt. In Folge dessen drücken die Malstatter weiter auf die Tube. Schmidt hat mehrere Möglichkeiten zum zweiten Treffer, findet aber in Kastenmeier seinen Meister und scheitert am Aluminium. Das 3:0 fällt dann aber doch in der 30. Minute. Über rechts geht die Post ab und in der Mitte bekommt Schmidt den Ball, der ihn humorlos an den Posten drischt. Der Abpraller landet über Umwege bei Behrens, der schlussendlich die Kugel im Tor unterbringt. Bis zur Halbzeit bleibt es bei der 3:0-Führung, die gut und gerne noch höher ausfallen hätte können. Eine sehr gute Leistung der Saarbrücker Jungs bis dahin.

Das erste Ausrufezeichen in der zweiten Hälfte ist ein Freistoß von Martin Dausch in der 55. Minute. Diesen setzt er ans Kreuzeck. Zwei Minuten später dann der Ausbau der Führung. Über rechts bricht Alexandre Mendy durch nach schönem Pass von Zellner. Seine Eingabe in die Mitte kann die junge Hintermannschaft der Schwaben nicht klären, so dass Schmidt zur Stelle ist und das Leder im Tor einschweißt.

Wer nun gedacht hätte, dass der FCS einen Gang zurück schaltet, sah sich getäuscht. Martin Dausch durfte in der 65. Minute den Platz verlassen, für Ihn kam Markus Mendler in die Partie. Der zweite Wechsel folgte kurze Zeit später in der 74. Minute, Kapitän Manuel Zeitz verließ den Platz. Für Ihn kam Marco Holz in die Partie. Keine zwei Minuten auf dem Platz spielt er mit Kevin Behrens einen wunderbaren Doppelpass im Strafraum. Anschließend gibt Behrens den Ball scharf in die Mitte, wo ein Stuttgarter Abwehrspieler vor Schmidt am Ball ist, jedoch diesen ins eigene Tor bugsiert. Das 5:0 und damit der Endstand. Vor 2.317 Zuschauern zeigen die Blau-Schwarzen ein richtig starkes Spiel.

Weiter geht es für den 1. FC Saarbrücken am kommenden Samstag, dem 28. Oktober 2017. Auswärts geht es zu den Offenbacher Kickers zum Spitzenspiel der Regionalliga Südwest. Anpfiff erfolgt im Sparda-Bank-Hessen Stadion am Bieberer Berg um 14.00 Uhr.