Sie sind hier:  » Startseite

U17: Spitzenreiter will Position gegen Schott verteidigen

Die U17-Junioren des 1. FC Saarbrücken haben in der Regionalliga Südwest noch keinen Punkt eingebüßt. Wie eng es aber in manchen Spielen zugehen kann, zeigt der jüngste 2:1-Erfolg bei der JFV Rhein-Hunsrück. Jetzt kommt mit dem Tabellen-Zehnten TSV Schott Mainz erneut ein Gegner, der von der Tabelle her schlagbar erscheint.

Für FCS-U17-Trainer Karsten Specht lohnt sich derzeit der Blick auf die Tabelle seiner Klasse nicht. Nach fünf Siegen aus fünf Spielen weiß der Übungsleiter, dass sein Team ziemlich weit vorne steht. Momentan punktgleich mit dem SV Gonsenheim sogar an der Tabellenspitze. „Das letzte Spiel in Simmern gegen die JFV Rhein-Hunsrück hat uns aber gezeigt, dass es darauf im Spiel nicht so sehr ankommt. Im Gegenteil: Gegen den FCS sind alle etwas mehr motiviert und wenn wir dann da noch als Tabellenführer antreten sowieso. Das macht es uns ja nicht leichter. Wir wissen, wenn wir an unsere obere Leistungsgrenze gehen, haben wir große Chancen, das Spiel zu gewinnen und so sollte es auch am Sonntag gegen den TSV Schott sein“.

Das Team aus der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt kommt am Sonntag um 13 Uhr als Gast auf den Kunstrasenplatz am FC-Sportfeld (Camphauser Str.). Im Malstatter Aufgebot fehlen Raphael Eisenbarth, der sich beim Sportunterricht in der Schule verletzte sowie der an einer Sprunggelenk-Verletzung laborierende Marco Martuccio.

Da der Co-Führende SV Gonsenheim bereits am Samstag zu Hause gegen den Drittletzten TuS Mosella Schweich antritt, wissen die FCS-B-Junioren, welches Ergebnis sie erzielen müssen, um vorne zu bleiben. Die U16 des 1. FSV Mainz 05 hat drei Punkte Rückstand auf das Führungsduo, die Rheinhessen empfangen ebenfalls bereits am Samstag die DJK/SV Phönix Schifferstadt.