Sie sind hier:  » Startseite

U17 vor erstem Heimspiel in 2017

Die B-Junioren des 1. FC Saarbrücken bestreiten am Samstag (12 Uhr, Kunstrasenplatz am FC-Sportfeld) ihr erstes Heimspiel im neuen Jahr. Gegner ist die JFV Rhein-Hunsrück.

Einerseits liegt dem neuen FCS-U17-Trainer Michael Löber viel daran, dass sich seine Spieler in Richtung A-Junioren weiter entwickeln, deshalb sind die Ergebnisse nur in zweiter Linie von Bedeutung. „Wenn wir das, was wir täglich im Training erarbeiten im Spiel umsetzen, kommen die positiven Ergebnisse und wir werden dann auch über Erfolgserlebnisse sprechen können. Die Tabelle ist im Moment zweitrangig, der Abstand nach vorne ist schon zu groß“, sagte Löber am Donnerstag.

Andererseits haben seine Jungs aus dem ersten Spiel des Jahres in Mainz, wo es gegen die U16 des Bundesligisten eine 1:4-Niederlage gab, im ersten Heimspiel des Jahres gegen die JFV Rhein-Hunsrück etwas gutzumachen. „Die Jungs sind dadurch hoffentlich noch motivierter als sonst, wir wollen am Samstag die Fehler, die wir in Mainz gemacht haben, abstellen und uns besser präsentieren“, hofft Löber auf den ersten Punktgewinn des Jahres.

Der Gast reist als Elfter an und steckt in Abstiegsnöten, während die Malstatter im gesicherten Mittelfeld an der Entwicklung arbeiten können. Der aktuelle Fünfte hat nach oben sieben Punkte Abstand. Der SV Gonsenheim (empfängt gleichzeitig den derzeitigen Vierten 1. FC Kaiserslautern II) und die TuS Koblenz (zwei Punkte weniger, spielt am Sonntag in Meisenheim) liegen auf den beiden Plätzen hinter den Blau-Schwarzen.

Mit den Langzeitverletzten Maximilian Kohler, Marten Werth und Maximilian Andres gibt es derzeit drei Ausfälle zu verzeichnen.