Sie sind hier:  » Startseite

Freiburger Nachwuchs zu Gast im Ludwigspark

Nach der Länderspielpause geht es für den 1. FC Saarbrücken in der 3. Liga mit einem Heimspiel weiter. Am Samstag ist um 14 Uhr die zweite Mannschaft des SC Freiburg zu Gast im Ludwigspark.

 

Die jungen Breisgauer stehen derzeit mit 17 Zählern auf dem dritten Tabellenplatz. „Es waren zuletzt immer wieder Spieler im Einsatz, die auch schon bei den Profis dabei waren. Das macht die Angelegenheit ein Stück weit unberechenbar. Außer Frage steht, dass jeder, der morgen aufläuft, den Anspruch hat, in naher Zukunft in einer noch höheren Liga zu spielen“, sagte FCS-Trainer Uwe Koschinat.

 

Er und sein Team haben die Länderspielpause genutzt, um in einem Testspiel Akteuren Spielpraxis zu geben, die zuletzt weniger auf dem Feld waren. Neben Adriano Grimaldi und Dominik Ernst werden auch Lukas Boeder sowie Justin Steinkötter (beide Trainingsrückstand) ausfallen. Kurzfristig passen müssen Pius

Krätschmer und Bone Uaferro (beide Erkältung).

 

,,Nach der Niederlage in Essen muss es natürlich unser Ziel sein, dieses Spiel zu gewinnen. Das ist uns in der vergangenen Saison zu Hause auch gelungen. Freiburg ist aber keine typische U23, die alles spielerisch lösen will. Sie spielen Männerfußball, insofern wird es ein richtiges Drittligaduell“, sagte Koschinat vor dem Spiel, zu dem über 8.000 Zuschauer erwartet werden.

 

Erstmals im Aufgebot steht Rückkehrer Calogero Rizzuto, der unter der Woche verpflichtet wurde. „Er hat uns signalisiert, dass er bereit ist. Er benötigt keine lange Anlaufzeit“, sagte Koschinat. Der 30-jährige Verteidiger, der bereits in der Jugend für den FCS auflief, fiebert seinem Debüt entgegen: „Ich kenne viele Spieler und auch viele Menschen, die für den Verein arbeiten. Ich habe mich fit gehalten, fühle mich körperlich gut und bin bereit.“

 

Das Spiel in den Medien

Die FCS-Fans können auch am Samstag wie gewohnt auf das Fan-Radio zurückgreifen sowie das Spiel bei MagentaSport verfolgen. Ab 13.40 Uhr gibt es in der FCS-App alle Informationen zum Spiel, gefolgt vom Livekommentar der Geschehnisse auf dem Platz. Parallel dazu wird in der App ein Liveticker angeboten. Die App ist für Android- und iOS-Nutzer kostenfrei in den jeweiligen Stores verfügbar, aber auch weiterhin unter fc-saarbruecken.de/app abrufbar.

Zudem informieren wir aktuell auf Facebook, Instagram und Twitter.