Sie sind hier:  » Startseite

„Wieder in die Spur kommen“

Nach der Länderspielpause geht es für den 1. FC Saarbrücken im Liga-Alltag weiter. Am 16. Spieltag tritt der saarländische Drittligist beim SC Verl an. Die Partie findet am Freitag um 19 Uhr im Ausweichstadion in Lotte statt. Die Gastgeber stehen mit 16 Zählern auf dem ersten Abstiegsplatz.

 

„Sie sind eigentlich gut in die Runde gestartet. Für den Sportclub ist es sicherlich ein Problem, dass sie keine echten Heimspiele haben. Dennoch ist es eine spielstarke Mannschaft mit einem klaren Plan“, sagte FCS-Trainer Uwe Koschinat.

 

Die Vorbereitung auf die Begegnung verlief für den FCS schwierig, die Personallage ist angespannt. Sicher ausfallen werden neben dem gesperrten Dominik Ernst und den Langzeitverletzten Boné Uaferro und Steven Zellner auch Minos Gouras (Corona) und Sebastian Jacob (Mittelohrentzündung). Torwart Jonas Hupe wurde am Meniskus operiert und ist bis zur Winterpause keine Option mehr. Mario Müller, Sebastian Bösel und Robin Scheu konnten nur Teile der Trainingswoche absolvieren.

 

„Unser Ziel ist es, nach den enttäuschenden Spielen wieder in die Spur zu kommen. Wir haben einen großen Kader und werden Antworten finden. Es können sich nun auch Spieler zeigen, die bisher weniger gespielt haben. Das ist auch eine Chance“, sagte Koschinat, der von seiner Mannschaft ein anderes Auftreten verlangte. „Wir haben genug geredet und analysiert. Jetzt müssen wir die Antwort auf dem Platz geben. Es geht jetzt erst einmal darum, dass wir uns ein Polster auf die hinteren Regionen erspielen.“

 

Defensivakteur Pius Krätschmer konnte beim Pokalerfolg in Jägersburg neues Selbstvertrauen schöpfen. „Es war gut, dass wir ein Erfolgserlebnis vor der Pause hatten. Aber wir wissen, dass wir unsere Fans sehr enttäuscht haben. Wir müssen nun in der Liga wieder für positive Schlagzeilen sorgen und damit fangen wir am besten in Lotte an.“

 

Fan-Radio ab 18.45 Uhr „on air“

Die FCS-Fans, die am Freitag nicht vor Ort sind, können auf das FCS-Fanradio zurückgreifen sowie das Spiel bei Magenta Sport verfolgen. Ab 18.45 Uhr gibt es in der FCS-App alle Informationen zum Spiel, gefolgt vom Livekommentar der Geschehnisse auf dem Platz. Parallel dazu wird in der App ein Liveticker angeboten. Die App ist für Android- und iOS-Nutzer kostenfrei in den jeweiligen Stores verfügbar, aber auch weiterhin unter fc-saarbruecken.de/app abrufbar. Zudem informieren wir aktuell auf Facebook, Instagram und Twitter.