Sie sind hier:  » Startseite

B-Junioren gegen den Spitzenreiter

Die B-Junioren des 1. FC Saarbrücken empfangen im Spitzenspiel der Regionalliga Südwest am Samstag um 12 Uhr (Kunstrasenplatz am FC-Sportfeld, Camphauser Str.) den Tabellenführer 1. FC Kaiserslautern und wollen den Sechs-Punkte-Abstand verkürzen.

Für Trainer Karsten Specht kommt es jedoch nach wie vor eher auf die Entwicklung der Spieler und die Umsetzung der gestellten Aufgaben an. Den Blick auf die Tabelle scheut FCS-U17-Trainer Karsten Specht von jeher. Aber auch ihm ist bewusst, dass am Samstag um 12 Uhr (Kunstrasenplatz am FC-Sportfeld, Camphauser Str.) der Tabellenführer 1. FC Kaiserslautern als Gast nach Saarbrücken kommt und dass sein Team nach einer fast perfekten Hinrunde Zweiter ist. Der Abstand beträgt sechs Punkte, mit einem Erfolg wären die Maalstatter in Schlagdistanz.

„Die Tabelle und der Rang des Gegners sind für uns zweitrangig, wir haben uns mehr auf die Dinge zu konzentrieren, die wir in den vergangenen Spielen gut umgesetzt haben. Wir wollen die Spieler entwickeln, das geht in solchen Spielen am besten. Wir haben in Elversberg gewonnen und zuvor in einem guten Spiel in Mainz, wo jedes Team drei Chancen hatte, knapp verloren. Daran wollen wir anknüpfen. Wir wissen, dass sie vorne stehen, dass es ein Derby ist und dass es umkämpft sein wird. Aber das Ergebnis ist nicht so wichtig, wenn die Leistung stimmt“, sagte er am Freitag.

Trotzdem dürfte es für die FCS-Jungs in den verbleibenden Spielen bei einer Niederlage schwer werden, als Meister ins Saisonziel zu kommen. Mit dem 1. FSV Mainz 05 II, der SV Elversberg, dem SV Gonsenheim und Wormatia Worms liegen vier Teams so dicht hinter den Malstattern, dass im Fall einer Niederlage ein Abrutschen auf Platz Fünf droht.

Weiter fehlen werden Tim Wachall, Sascha Bamberg und Simon Schwalbach, hinter dem Einsatz von Yannik Ernst steht noch ein Fragezeichen.