Sie sind hier:  » Startseite

FCS-Frauen im DFB-Pokal zum Absteiger

Die Frauen des 1. FC Saarbrücken reisen nach der Länderspielpause am Samstag ins fränkische Leutershausen. Dort treffen sie im Rahmen des DFB-Pokals in der zweiten Hauptrunde auf den Zweitligaabsteiger SV 67 Weinberg.

Auch nach dem Abstieg des SV 67 Weinberg müssen die FCS-Frauen ins mittelfränkische Leuterhausen reisen. Dort gibt es am Samstag, 14 Uhr (Sportanlange „Am Lindenhain“), das DFB-Pokalspiel gegen den Absteiger aus der 2. Frauen Bundesliga.

„Auch wenn sie abgestiegen sind, sind sie trotzdem nicht zu unterschätzen. Sie sind robust, haben ein eingespieltes Team und sie haben in der Regionalliga Süd erst ein Spiel verloren. Wir wollen aber in die nächste Runde und hoffen da dann auf ein Heimspiel. Allerdings fallen weiterhin viele wichtige Spielerinnen aus. Lena Ripperger steht noch lange nicht zur Verfügung, Jacqueline de Backer konnte nicht trainieren, Chiara Loos hatte muskuläre Probleme, Anja Selensky ist noch nicht so weit und Larissa Theil spielte zuletzt in der Zweiten, sie braucht Spielpraxis und soll langsam aufgebaut werden“, sagte FCS-Trainer Taifour Diane am Donnerstag.

Sie könnte also spielen. Julia Matuschewski war bei der Nationalmannschaft Polens, hier muss man sehen, wie sie zurückkommt, aber eigentlich ist sie angesichts der Personalmisere unverzichtbar. In Leutershausen könnten die beiden Neuzugänge Claire Oafes (US-Amerikanerin, kommt von US Citta de Pontederra, Italien) und Kerstin Bogenschütz (von Borussia Mönchengladbach) ihren ersten Einsatz bei der 1. Mannschaft im FCS-Trikot feiern.