Sie sind hier:  » Startseite

A-Junioren behalten weiße Weste

Die U19 des 1. FC Saarbrücken hat sich am Sonntag ähnlich wie die Aktiven am Dienstag bei TuS Rot-Weiß Koblenz schwer getan. Am Ende gab es dann aber doch noch den erwarteten Ausgang.

Wie sich die Spiele gleichen. Nach den Aktiven in der Regionalliga Südwest tat sich auch die U19 des 1. FC Saarbrücken am Sonntag im Auswärtsspiel bei TuS Rot-Weiß Koblenz schwer.

„Wir haben in der ersten Hälfte ganz schwer ins Spiel gefunden, erst im zweiten Durchgang konnten wir den Widerstand der Koblenzer brechen, allerdings mussten wir auch hier erst mal den Ausgleich verkraften“, sagte FCS-U-19-Trainer Oliver Schäfer nach der Begegnung.

„Das Spiel fand auf einem engen Kunstrasenplatz statt, was der verteidigenden Mannschaft natürlich entgegenkommt, weil die Räume eng sind“, ergänzte er.

Marius Köhl brachte sein Team unmittelbar nach Wiederbeginn in Führung (46.), doch Koblenz wusste noch eine schnelle Antwort durch Simon Scheid (55.). Dann konnte sich der Gast mit drei Treffern durch Patrick Bus (60.), Pascal Piontek (69.) und Niklas Allenfort (73.) entscheidend absetzen. Simon Scheid sorgte mit seinem zweiten Treffer des Tages zwar für das 2:4, aber das letzte Wort hatten die weiterhin ohne Verlustpunkt ganz vorne rangierenden Gäste, als Marius Köhl in der Schlussminute zum 2:5-Endstand traf.

Die FCS-Jungs liegen punktgleich mit dem TSV Schott Mainz und Aufsteiger FC Speyer 09 wegen des besten Torverhältnisses auf Rang Eins.

So haben sie gespielt

TuS RW Koblenz: Leon Rene Erbstroh, Sebastian Alebiosu, Maximilian Fischer, Dogus Könez, Mohammed Anadou Moumouni (19. Younes Sidi Adda), Hassan Jawad (77. Paul Schmidt), Ismaila Sankareh (62. Toni Schmidt), Anton Stieben, Meris Siljkovic, Jarno Schupp, Ali Reza Mirzaie (46. Simon Scheid) -  Trainer: Kemal Sarsilmaz

1. FC Saarbrücken: Jonas Lucchi, Lukas Kran, Mehmet Bagci, Luca Sesar, Niklas Allenfort, Patrick Bus (66. Pascal Piontek), Jonathan Kauf, Simon Meyer (76. Edmond Imeraj), Alper Özdogan (66. Tim Rottmann), Luca Kerber (76. Nicola Cortese), Marius Köhl - Trainer: Oliver Schäfer

Schiedsrichter: Jan Ulmer (Schuld)

Zuschauer: 70

Tore: 0:1 Marius Köhl (46.), 1:1 Simon Scheid (55.), 1:2 Patrick Bus (60.), 1:3 Pascal Piontek (69.), 1:4 Niklas Allenfort (73.), 2:4 Simon Scheid (82.), 2:5 Marius Köhl (90.)