Sie sind hier:  » Startseite

U19 trifft erstmals auf TuS Rot-Weiß Koblenz

Duelle zwischen Koblenz und Saarbrücken haben mittlerweile in allen Ligen Tradition. Doch die FCS-U19 trifft am Sonntag genauso wie die Aktiven am vergangenen Dienstag erstmals auf TuS Rot-Weiß Koblenz. Dazu kommt die relativ späte Anstoßzeit. Das Spiel auf dem Kunstrasenplatz am Stadion Oberwerth beginnt erst um 15.30 Uhr.

Die FCS-U19 will genauso wie die Aktiven ihre weiße Weste bei TuS Rot-Weiß Koblenz verteidigen. Und genau wie das Lottner-Team trifft die Mannschaft von Trainer Oliver Schäfer auf den Aufsteiger der abgelaufenen Saison. Und es gibt noch eine Parallele, die Rot-Weißen haben auch schon einen Punkt geholt, sind damit Drittletzter. Die Malstatter kommen nach zwei Siegen hingegen wegen des besseren Torverhältnisses als Spitzenreiter.

„Wir sollten sie ernst nehmen, auch bei den Junioren kommt es da ja leicht zu Überschätzungen, doch da sollten wir gewarnt sein, das ist dann auch eine Charakter- und Mentalitätsfrage. Die richtige Einstellung sollte sich auszahlen, es ist für sie sicher ein besonderes Spiel und deshalb erwarte ich, dass sie uns alles abverlangen werden“, sagte Schäfer.

Vergleiche aus dem Vorjahr, in dem sie in der U19-Rheinlandliga ganz weit vorne landeten, helfen im Jugendfußball aufgrund der Fluktuation nicht weiter. „Wir müssen unsere Qualität auf den Platz bringen und werden uns nicht nach ihnen richten“, sagte Schäfer abschließend.

Das Spiel findet am Sonntag um 15.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am Stadion Oberwerth (Jupp-Gauchel-Str.) statt. Tom Gürel ist mittlerweile wieder im leichten Training, Marco Martuccio wird hingegen noch länger ausfallen.