Sie sind hier:  » Startseite

Für einen positiven Abschluss sorgen

Am Samstag steht für den 1. FC Saarbrücken in der Regionalliga Südwest das letzte Spiel der Saison 2018/2019 auf dem Programm. Das Team von Trainer Dirk Lottner trifft um 14 Uhr im Hermann-Neuberger-Stadion in Völklingen auf den bereits abgestiegenen SC Hessen Dreieich. Das Hinspiel endete 1:1.

„Es geht für uns darum, dass wir eine vernünftige Form für das Pokalfinale bekommen. In den beiden Spielen gegen Ulm und in Hoffenheim hat die Einstellung gestimmt und prompt haben wir gute Leistungen abgeliefert. Wir wollen für einen positiven Abschluss sorgen und mit einem guten Gefühl in das Finale gehen“, sagte FCS-Trainer Dirk Lottner, der nicht davon ausgeht, dass der Tabellenletzte das Spiel „abschenken“ wird. „Es heißt immer, dass der letzte Eindruck zählt und von daher glaube ich, dass sich Dreieich anständig verabschieden will. Auch wenn es zuletzt natürlich den Anschein hatte, als hätten sie sich aufgegeben.“

Verabschieden wird sich nach drei Jahren auch Vize-Kapitän Marco Holz, der in der Regionalliga Bayern eine neue Herausforderung suchen wird. „Es war eine schöne, intensive Zeit, die leider nicht vom Aufstieg gekrönt war. Ich hoffe, dass es der FCS in der kommenden Saison packt. Zum Abschluss will ich noch einmal ein Heimspiel und natürlich den Pokal gewinnen.“

Beim Spiel gegen Dreieich muss Trainer Lottner im Tor umstellen. Daniel Batz zog sich eine Verletzung an der Hand zu und wird durch Ricco Cymer ersetzt. Rick Hess, Torwart der zweiten Mannschaft, wird auf der Bank sitzen. „Ricco war ohnehin für das Pokalspiel eingeplant. Von daher ist das erstmal kein großes Problem“, sagte Lottner, der gegen Dreieich nach wie vor auch auf Martin Dausch, José Pierre Vunguidica und Markus Mendler verzichten muss. Zudem wird Torjäger Sebastian Jacob kurzfristig ausfallen, der aufgrund einer Magen- Darm-Infektion passen muss.

Schlosser an der Pfeife

Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Luca Schlosser. Ihm assistieren an den Linien Philipp Michels und Matthias Vogel.

Fanradio ab 13.40 Uhr „ON AIR“

Alle Fans, die nicht vor Ort sind, können auf das FCS-Fanradio zurückgreifen. Ab 13.40 Uhr gibt es in der FCS-App alle Informationen zum Spiel, gefolgt vom Livekommentar der Geschehnisse auf dem Platz. Parallel dazu wird in der App auch ein Live-Ticker angeboten. Die App ist für Android- und iOS-Nutzer kostenfrei in den jeweiligen Stores verfügbar, aber auch weiterhin unter fc- saarbruecken.de/app abrufbar. Neuerdings kann man das FCS-Fanradio auch über YouTube empfangen.