Sie sind hier:  » Startseite

A-Junioren verkürzen Rückstand

Obwohl die A-Junioren des 1. FC Saarbrücken aus der Vorderpfalz durch das torlose Remis beim Ludwigshafener SC nur einen Punkt mitbrachten, verkürzte sich der Abstand auf Spitzenreiter SV Elversberg dennoch. Eine halbe Stunde zuvor unterlag das Team von Trainer Jens Kiefer 30 km nördlich von Ludwigshafen bei Wormatia Worms mit 0:2 (0:1).

Das Remis an der Abteistraße ist für die Saarländer ärgerlich, weil sie die letzten fünfzehn Minuten aufgrund einer gelb-roten Karte für die Gastgeber in Überzahl bestreiten konnten.

„Wir hatten eine Vielzahl von Chancen, haben auch ein Tor erzielt, das wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung nicht anerkannt wurde. Während dem Spiel wurde das Elversberg-Ergebnis bekannt, das hat uns noch einen Schub gegeben, aber heute hat uns auch etwas das Glück gefehlt. Die Überzahl hat dann auch nicht geholfen, wir sind weiter angerannt“, sagte FCS-U19-Trainer Oliver Schäfer nach dem Spiel.

Der Abstand auf Elversberg beträgt nun zwar nur noch vier Zähler, ehe es am übernächsten Sonntag am FC-Sportfeld zur wahrscheinlich entscheidenden Begegnung kommt. Elversberg könnte dann mit einem Sieg die Meisterschaft klar machen und sich für die Aufstiegsspiele gegen den Meister der U19-Hessenliga qualifizieren.  

So haben sie gespielt...

Ludwigshafener SC: Ugur Can Tayar, Emil Gerth, Christian Lewin (48. Luca Antonio Ferrara), Max Lichti, Joshua Schlischka (75. Mert Kiyga), Marvin Folz, Jan-Philipp Schünke, Tom Hartmann, Dominik Frank, Daniel Fichtner, Nicolas Schröder Trainer: Thomas Lichti

1. FC Saarbrücken: Timo Wagner, Gian-Luca Forkel, Mehmet Bagci, Maximilian Kohler, Arian Rexhep (82. Luis Majchrzak), Niklas Allenfort, Robin Muth, Alexander Downey, Lars Brückner, Alper Özdogan (75. Yacine Hammouti), Marius Köhl Trainer: Oliver Schäfer  

Schiedsrichter: Marc Menches (Kaiserslautern)

Zuschauer: 100