Sie sind hier:  » Startseite

FCS startet mit Sieg bei Wehen Wiesbaden

Der 1. FC Saarbrücken hat einen gelungenen Start in die Testspielserie hingelegt. Beim ambitionierten Drittligisten SV Wehen Wiesbaden siegte der FCS mit 4:2.

Cheftrainer Dirk Lottner startete mit folgender Elf: Cymer, Zellner, Zeitz, Vunguidica, Mendler, Wenninger, Jacob, Jänicke, Köksal, Miotke und Eisele.

Die Gastgeber hatten im ersten Durchgang zwar die Feldvorteile, doch der erste Treffer glückte den Blau-Schwarzen kurz vor dem Pausenpfiff.

Nach einer Ecke schnappte sich der FCS den zweiten Ball und setzte die Defensive des SVWW direkt weiter unter Druck. Die Kugel segelte in den Strafraum und Mendler hatte das beste Näschen. Er rutschte in den Ball und besorgte die Führung (44.).

Doch Wehen glich noch vor dem Seitenwechsel aus. Lorch bediente Schäffler und der nickte zum 1:1 ins kurze Ecke ein (45.).

Zum zweiten Durchgang stand eine komplett andere Elf auf dem Rasen: Cymer, Oschkenat, Mendy, Holz, Perdedaj, Zürcher, Carl, Müller, Quirin, Kehl-Gomez und Gastspieler Ahmed Sassi.

Den besseren Start erwischte der FCS. Mit einem Doppelschlag brachte sich das Lottner-Team mit 3:1 in Front. In der 52. Minute netzte zunächst Quirin ein, keine 60 Sekunden später legte Holz den nächsten Treffer nach. 

Die Blau-Schwarzen waren das aktivere Team und hatten weitere Chancen, unter anderem traf Quirin den Querbalken. Wiesbaden kam dennoch wieder ran. Nach einem Foul an Brandstetter versenkte dieser den fälligen Elfer selbst (66.).

Den Sieg ließ sich der FCS aber nicht mehr nehmen und setzte obendrein selbst den Schlusspunkt. In der 78. Minute ging es schnell über die linke Außenbahn. Müller zog in den Sechzehner, verludt seinen Gegenspieler und markierte den 4:2-Endstand beim gelungenen Testspielauftakt.