Sie sind hier:  » Startseite  » Aktuell  » News

U19 Nach Spielausfall im Pokal gefordert

Nach dem Spielausfall vom Samstag, als Wormatia Worms zu Gast im FC-Sportfeld hätte sein sollen, hat die U19 des 1. FC Saarbrücken am Mittwoch ab 18.30 Uhr im IKK-Pokal gleich die nächste Aufgabe zu bewältigen.

Die Vorbereitung dazu verlief nicht optimal. Die A-Junioren des 1. FC Saarbrücken haben nicht lange Zeit, sich über den Wintereinbruch, der das Training sowie das Ligaspiel am Wochenende unmöglich machten, zu ärgern. Bereits am morgigen Mittwoch steht um 18.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Berschweiler (Zur Laubwiese) der erste Auftritt im diesjährigen IKK-Saarlandpokal in dieser Saison an. Der Gegner JFG Marpingen spielt zwar zwei Klassen tiefer, wird sich in diesem Spiel gegen den haushohen Favoriten aber sicher mächtig ins Zeug legen.

„Für uns kommt es nach den witterungsbedingten Ausfall des Worms-Spiels und des Trainings erst mal wieder darauf an, in den Rhythmus zu kommen, dazu werden wir dieses Spiel nutzen. Danach stehen uns wegen der Ausfälle weitere englische Wochen ins Haus, dafür wollen wir vorbereitet sein. Zudem gibt es zahlreiche Ausfälle, die wir ersetzen müssen. Trotzdem wollen wir im Pokal weiterkommen, das dürfte klar sein“, sagte FCS-U19-Trainer Oliver Schäfer am Montag.

Vincenzo Accursio muss ersetzt werden, da er mit der Schule unterwegs ist. Maximilian Andres hat Probleme mit dem Sprunggelenk, Maximilian Kohler ist ebenfalls noch nicht so weit. Marc Müller, André Müller Nico Wiltz und Jan-Luca Schuler sind erkrankt. Da trifft es sich gut, das Lukas Quirin und Kilian Staroscik, die zuletzt im Regionalliga-Kader von Dirk Lottner waren, wieder mit der U19 trainieren und eventuell zur Verfügung stehen.

Am Sonntag steht dann das Auswärtsspiel beim TSV Schott Mainz an, da wird wieder jeder einsetzbare Spieler gebraucht.