Sie sind hier:  » Startseite  » Aktuell  » News

B-Juniorinnen wieder vor schwerem Heimspiel

1. FC Saarbrücken: Nach zwei Wochen Pause kommt die SGS Essen nach Gersheim

 

Die B-Mädchen des 1. FC Saarbrücken kehren nach zwei spielfreien Wochenenden am Sonntag wieder in den Spielbetrieb zurück. Um 11 Uhr kommt die SGS Essen als Gast ins Grenzland-Stadion im Gershemer Gemeindeteil Reinheim.

Für die B-Juniorinnen des 1. FC Saarbrücken geht es am Sonntagmorgen um 11 Uhr in der Bundesliga West/Südwest mit dem Heimspiel gegen die SGS Essen weiter. Das Spiel wird im Grenzland-Stadion des Gersheimer Gemeindeteils Reinheim ausgetragen. „Wir haben sie noch nicht live spielen gesehen, aber es gab ein längeres Gespräch mit dem Trainer des FC Speyer, die hatten schon ihr Ligaspiel gegen Essen. Essen hatte auf dem holprigen Rasen in Speyer Probleme, aber wir haben in Reinheim eine hervorragend präparierte Wiese, das dürfte ihren spielerischen Fähigkeiten zugite kommen. Deshalb müssen wir ihnen unseren Kampfgeist entgegensetzen und sollten mutig agieren. Es wäre schon eine Überraschung, wenn wir einen Punkt behalten könnten, aber wir werden auch nichts herschenken“, sagte FCS-Trainer Tobias Grmm. Allerdings muss er auf eine ganz wichtige Spielerin verzichten. Rachel Kirps bestreitet mit der luxemburgischen U17-Nationalmannschaft Qualifikationsspiele. Auch Torhüterin Amanda Sandmann droht auszufallen. „Da haben wir aber Alternativen, so könnte Natascha Stauch im Tor stehen“, sagt er. Chiara Scuglia war Anfang der Woche erkrankt, hier hofft man, dass es bis Sonntag reicht. Während die Westdeutschen als Tabellenvierte kommen, sind die Malstatterinnen Vorletzte mit einem Punkt Vorsprung auf den FC Iserlohn 46/49. Platz Sieben, der zum Klassenerhalt reichen würde, ist aber nur drei Punkte entfernt.