Sie sind hier:  » Startseite  » Aktuell  » News

Auch in Quierschied dran bleiben

Zweite will Zweikampf mit Bliesransbach weiter offen halten

Die Zweite des 1. FC Saarbrücken hat es durch das Remis gegen Kandil Saarbrücken am vergangenen Sonntag versäumt, unmittelbar am Spitzenreiter SC „Blies“ Bliesransbach dranzubleiben, der Abstand vergrößerte sich wieder auf drei Punkte. Nun gilt es, in Quierschied zu punkten, um dem Spitzenreiter auf den Fersen zu bleiben. „Es ist wie fast immer für den Gastgeber ein besonderes Spiel am Sonntag gegen uns. Ihre Erste spielt bereits am Freitag, da kann es sein, dass sie Verstärkung bekommen“, sagte FCS-II-Spielertrainer Sammer Mozain drei Tage vor dem Auswärtsspiel seines Teams am Sonntag um 14.30 Uhr als Gast der SpVgg. Quierschied II (Kunstrasenplatz Holzer Str.).

Mittlerweile sind bis auf den weiter nicht zur Verfügung stehenden Fabio Romano alle Spieler einsetzbar. "Marc Klein hat zuletzt ja wieder gespielt, Enis Muqai und Elie Cahen werden auch zur Verfügung stehen, sodass wir viele Möglichkeiten haben, um personell zu reagieren. Das hat auch im Training positive Auswirkungen, da sich nicht jeder sicher sein kann, dass er sonntags spielt“, sagt Mozain weiter. Da die möglichen zusätzlichen Kräfte beim Gastgeber am Freitag nach dem Saarlandligaspiel der Quierschieder Ersten näher bekannt sein dürften, kann man sich eventuell im Vorfeld auf die veränderte Personalsituation beim Gastgeber vorbereiten. Aber im Grunde will Mozain nicht auf den Gegner reagieren, sondern mit seinem Team selbst das Spiel bestimmen. Der mt drei Punkten Vorsprung führende SC „Blies“ Bliesransbach spielt ebenfalls am Sonntag, allerdings erst um 16 Uhr, beim früheren Verbandsligisten SV Karlsbrunn.