Sie sind hier:  » Profis  » News

Höchste Konzentration

Nach dem Spitzenspiel am Samstag in Offenbach steht für den 1. FC Saarbrücken am 17. Spieltag der Regionalliga Südwest ein Heimspiel auf dem Plan. Am morgigen Mittwoch ist Aufsteiger TSV Schott Mainz zu Gast im Hermann-Neuberger-Stadion in Völklingen. Der Anpfiff erfolgt um 14.00 Uhr.

Aktuell belegen die Mainzer den letzten Tabellenplatz. Jedoch sollte man die Mannschaft von Cheftrainer Sascha Meeth nicht unterschätzen. Am vergangenen Wochenende unterlagen sie zwar Waldhof Mannheim mit 0:2, hatten aber zunächst die Chance zur Führung. Auch nach den Gegentreffern erspielten sie sich einige Möglichkeiten, die sie jedoch nicht nutzen konnten. Die Elf von Dirk Lottner ist also gewarnt und wird die Partie mit der notwendigen Einstellung und Konzentration angehen müssen, dass drei weitere Zähler auf das Punktekonto hinzukommen.

„Wir haben auch den TSV Schott Mainz vorab beobachtet. Wenn man sie spielen lässt, dann können sie jedem Gegner wehtun. Wir sind uns bewusst, dass wir als klarer Favorit in dieses Spiel gehen. Genau dies möchten wir vom Anpfiff an zeigen und gehen mit voller Konzentration, Ehrgeiz und der klaren Zielsetzung in die Partie, diese zu gewinnen“, so FCS-Trainer Dirk Lottner.

Die Partie in Offenbach hat bei den Blau-Schwarzen jedoch Spuren hinterlassen. Bereits in der 14. Spielminute musste Alexandre Mendy mit einer Schulterverletzung ausgewechselt werden. Er wird in der nächsten Woche operiert und fällt aus. Manuel Zeitz, Mario Müller und Kevin Behrens können spielen, trotz ihrer erlittenen Blessuren beim Gipfeltreffen. Markus Obernosterer fällt wegen eines Muskelfaserrisses nach wie vor aus. Er steigt in den nächsten Tagen wieder ins Mannschaftstraining ein. Dominic Rau befindet sich wieder im Mannschaftstraining, ist aber noch keine Option für den Kader. Marwin Studtrucker muss erneut pausieren aufgrund eines erlittenen Muskelfaserrisses.

Herbert an der Pfeife

Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Joshua Herbert. Ihm assistieren an den Linien Tobias Vogel und Christoffer Reimund.

Fanradio ab 13.40 Uhr „ON AIR“

Alle Fans, die nicht vor Ort sind, können auf das FCS-Fanradio zurückgreifen. Ab 13.40 Uhr gibt es in der FCS-App alle Informationen zum Spiel, gefolgt vom Livekommentar der Geschehnisse auf dem Platz. Parallel dazu wird in der App auch ein Live-Ticker angeboten. Die App ist für Android- und iOS-Nutzer kostenfrei in den jeweiligen Stores verfügbar, aber auch weiterhin unter fc-saarbruecken.de/app abrufbar.