Sie sind hier:  » Profis  » News

FCS gewinnt letztes Auswärtsspiel klar

Am 23. Spieltag der Regionalliga Südwest musste der 1. FC Saarbrücken zum „Auswärtsspiel“ im Völklinger Hermann-Neuberger-Stadion gegen die SV Röchling Völklingen antreten. Im Vergleich zum letzten Pflichtspiel in Kassel nahm Cheftrainer Dirk Lottner eine Veränderung vor. Für Marlon Krause kehrte Mannschaftskapitän Manuel Zeitz in die Anfangsformation zurück nach überstandener Verletzung.

Von Beginn an waren die Blau-Schwarzen bemüht die Spielkontrolle an sich zu ziehen. Nach acht Minuten war es Steven Zellner, der für den ersten klaren Abschluss für den FCS sorgte. In Folge einer Ecke landete das runde Leder bei Ihm, jedoch traf er nur das Außennetz. Die Gastgeber aus Völklingen konzentrierten sich vornehmlich auf die Defensive und wollten mit schnellen Kontern für Gefahr sorgen. Dies gelang ihnen in der 16. Minute, jedoch verfehlte der Ball von Zimmermann das Gehäuse von Torwart Daniel Batz.

In der 25. Minute wurden die Bemühungen des Tabellenführers belohnt. Holz spielt in die Tiefe zu Behrens, der Kornetzky überlupft und für den Führungstreffer sorgt. Der FCS blieb weiter am Drücker. Drei Minuten später fasst sich Holz aus 28 Metern ein Herz und zieht trocken ab. Sein Schuss wird noch leicht abgefälscht und landet unhaltbar im Netz der Röchlinger. Die Malstatter halten das Tempo weiter hoch und in der 40. Minute werden sie erneut belohnt. Zellner spielt aus der Abwehr heraus Behrens an, der dreht sich, steckt zu Holz durch und der markiert mit dem rechten Außenriss die 3:0-Führung, die auch den Halbzeitstand bedeutet.

Die Hausherren aus Völklingen wechseln in der Halbzeit zweimal und bringen mit Mpassi und Dimitrijevic zwei offensive Kräfte. Sie beginnen den zweiten Spielabschnitt engagiert und Dausend setzt nach 52. Minuten den ersten Warnschuss. Der FCS lässt sich dadurch jedoch nicht beeindrucken und gibt weiter Gas. Gingen die Abschlüsse von Jänicke und Behrens noch knapp am Tor vorbei, so ist es Toptorjäger Patrick Schmidt, der nach 58. Minuten eine Mendler-Ecke zum 4:0 einnickt.

Kurz danach wechselt Cheftrainer Dirk Lottner das erste Mal. Markus Mendler verlässt den Platz und für Ihn kommt Martin Dausch in die Partie. Nur drei Minuten nach der Einwechslung vollendet Marco Holz erneut aus der Distanz. Behrens legt Ihm die Kugel in den Lauf und die Nummer 14 der Saarbrücker schließt mit der linken Klebe ab und haut die Kugel in die Maschen. Wer gedacht hat, dass der FCS nachlässt, sah sich getäuscht. Kurze Zeit später hat Schmidt die Chance zu erhöhen, scheiterte jedoch am Keeper der Hausherren. In der 66. Minute reizt Dirk Lottner sein Wechselkontingent aus und bringt mit Marlon Krause sowie Christoph Fenninger zwei frische Kräfte. Für sie verlassen Kapitän Manuel Zeitz und Patrick Schmidt den Platz.

Die Intensität der Blau-Schwarzen bleibt weiter hoch. In Folge dessen ergeben sich weitere Möglichkeiten für den 1. FC Saarbrücken, die jedoch zunächst nicht von Erfolg gekrönt sind. Das halbe Dutzend machte dann aber ein Abwehrspieler voll. Im Anschluss an eine Standardsituation landet der zweite Ball von außen bei Fenninger, der gekonnt mit dem Kopf ablegt und Marco Kehl-Gomez nimmt den Ball per Seitfallzieher. Der Ball schlägt im Gehäuse der Völklinger ein und erneut ist Kornetzky ohne Abwehrchance.

Anschließend bieten sich weitere Möglichkeiten für den FCS, die jedoch nicht genutzt werden. Am Ende steht ein verdienter Sieg sowie ein gelungener Jahresabschluss. Das Team um Cheftrainer Dirk Lottner verabschiedet sich in die verdiente Winterpause. Wir wünschen allen eine schöne Vorweihnachtszeit, gesegnete Weihnachten und einen guten Rutsch. Das erste Pflichtspiel im neuen Jahr steht dann Anfang Februar an.