Sie sind hier:  » Profis  » News

6:0 in Oberachern zum Abschluss des Trainingslagers

Im vorletzten Test der Vorbereitung auf die Saison 2022/2023 in der 3. Liga verbuchte der 1. FC Saarbrücken gegen den SV Oberachern einen 6:0-Sieg. Dabei gelang dem eingewechselten Marvin Cuni ein Viererpack.

 

Uwe Koschinat begann in einem 4-4-2-System mit den wiedergenesenen Adriano Grimaldi und Julius Biada. Von Beginn an übernahmen die Gäste aus dem Saarland die Spielkontrolle und hatten in den ersten fünfzehn Minuten die ersten beiden Gelegenheiten durch Grimaldi und Günther-Schmidt. In der 19. Minute meldete sich Adriano Grimaldi standesgemäß mit seinem ersten Treffer nach seiner Verletzungspause zurück. Selbst von ihm eingeleitet gelangte der Ball zu Rabihic, der von der Grundlinie gefühlvoll in die Mitte chippte, wo die Nummer 39 der Blau-Schwarzen mit dem Kopf zur Stelle war.

 

Nach dreißig Minuten war dann Schluss für Grimaldi und Biada, die bis dahin auffällig agierten und die erste Belastung gut verkraftet haben. Für sie kamen Tobias Jänicke und Marvin Cuni in die Partie.

 

Die Hausherren hielten gut dagegen und hatten in der 36. Minute die Gelegenheit zum Ausgleich. Kurzzeitig war die Defensive des FCS ungeordnet und für Rais Awell bot sich die Chance, jedoch ging sein Abschluss rechts am Gehäuse von Tim Paterok vorbei.

 

Danach war die Mannschaft von Uwe Koschinat wieder tonangebend und belohnte sich kurz vor der Halbzeit. Cuni steckte schön auf Neudecker durch, der den Ball über den herauseilenden Torhüter von Oberachern ins Tor lupfte.

 

In der Halbzeit wurde kräftig gewechselt beim 1. FC Saarbrücken. Einzig Tim Paterok, Mike Frantz, Tobias Jänicke und Marvin Cuni blieben auf dem Feld.

 

Die zweite Hälfte stand dann ganz im Zeichen von Marvin Cuni, der in der 49. zum ersten Mal traf. Ein langer Ball rutschte durch und Steinkötter lief alleine aufs gegnerische Tor zu, legte rüber zum besser positionierten Cuni, der nur noch den Fuß hinhalten musste.

 

In der 54. folgte der zweite Streich, Jänicke steckte toll durch in den Lauf von Cuni, der die Kugel humorlos aus sieben Meter unter die Latte knallte.

 

Zwei Minuten später war der lupenreine Hattrick vollendet. Voraus ging ein toller Spielzug, den Marvin Cuni selbst mit initiierte. Er ließ prallen, Jänicke schickte Scheu, der dann auf den freistehenden Cuni quer legte, der ins leer Tor vollendete.

 

Nach 66 Minuten krönte Marvin Cuni seinen Auftritt mit einem schönen Schlenzer ins lange Eck aus halb linker Position.

 

Danach boten sich den Blau-Schwarzen noch mehrere Möglichkeiten das Ergebnis in die Höhe zu schrauben, aber ein gut aufgelegter Torhüter sowie der Pfosten verhinderten dies.

 

Somit blieb es beim halben Dutzend und der Sieg gegen Oberachern rundet ein gelungenes Trainingslager ab.

 

Aufstellung: Paterok - Ernst (46. Thoelke), Frantz (70. Jacob), Uaferro (46. Boeder), Schwede (46. Krätschmer) - Gnaase (46. Kerber), Neudecker (46. Breuer) - Rabihic (46. Scheu), Biada (30. Jänicke), Günther-Schmidt (46. Steinkötter) - Grumaldi (30. Cuni)

 

Zuschauer: 600

 

Tore: 0:1 Grimaldi (19.); 0:2 Neudecker (43.); 0:3 Cuni (49.); 0:4 Cuni (54.); 0:5 Cuni (56.); 0:5 Cuni (66.)