Sie sind hier:  » Profis  » News

Kurzinterview mit Cheftrainer Dirk Lottner

Die Planungen für die kommende Spielzeit laufen, insbesondere natürlich in Bezug auf den Kader und die Vorbereitung. fc-saarbruecken.de hat sich mit dem neuen Cheftrainer Dirk Lottner unterhalten.

Hallo, Dirk Lottner. Wie fühlen sich die ersten Tage als Cheftrainer des 1. FC Saarbrücken an?

Lottner: Sehr gut. Der Neuaufbau ist eine sehr reizvolle Aufgabe. Deshalb habe ich mich für den FCS entschieden. Wir haben in der aktuellen Phase natürlich sehr intensive Tage, planen den Kader und die Vorbereitung.

Wie kann man das neue Konzept beschreiben, jung und erfolgshungrig?

Lottner: Wir wollen ein Team zusammenstellen, dass den Fans wieder Lust auf den 1. FC Saarbrücken macht. Jung und erfolgshungrig sind gute Komponenten, ganz ohne Erfahrung geht es aber nicht. Wir wollen einen guten Mix finden.

Spielen dabei auch Nachwuchsspieler aus unserer U19 eine Rolle?

Lottner: Ohne Zweifel. Mit Jens Meyer und Jordan Steiner haben zwei Jungs ja schon erste Erfahrungen gesammelt. Ivan Sachanenko war lange verletzt, konnte aber sicherlich auch schon ein paar Eindrücke mitnehmen, er kommt auch jetzt erst ins Aktivenalter. Dazu wollen wir weitere Spieler hochziehen, da laufen aktuell die Gespräche.

Stehen schon erste Eckdaten der Vorbereitung fest?

Lottner: Wir kommen erstmals am 22. Juni zusammen und haben dann gut sechseinhalb Wochen Zeit, um uns auf die kommende Saison vorzubereiten. Im Testspielkalender sind sechs Partien vorgesehen, vornehmlich hier in der Region. Dazu wollen wir ein Kurztrainingslager einstreuen, vermutlich in Bitburg. So kann sich das neue Team auch ein paar Tage auf engerem Raum kennen lernen und zusammenwachsen.