Sie sind hier:  » Profis  » News

FCS geht mit neuem Medizinischem Team in die nächste Saison

Drittligist 1. FC Saarbrücken stellt sich in der medizinischen Betreuung der Profimannschaft situationsbedingt neu auf und geht dabei eine Kooperation mit dem Caritas Klinikum St. Josef in Dudweiler ein. Künftig wird sich der Chefarzt des dortigen Zentrums für Orthopädie, Dr. Markus Pahl, federführend mit seinem Team aus Spezialisten um die Gesundheit der FCS-Spieler kümmern.

 

„Dr. Pahl ist ein überregional anerkannter Fachmann und verfügt über einen großen Erfahrungsschatz in der Sportorthopädie, insbesondere im Profifußball. Wir können durch die Kooperation nun auf die hochmoderne diagnostische Medizintechnik im Caritas-Klinikum zurückgreifen und sind durch die integrierte Teamstruktur der ärztlichen Betreuung nun deutlich flexibler aufgestellt. Das kann für unsere sportlichen Zielsetzungen ein entscheidender Vorteil sein, denn die Anforderungen an den medizinischen Sektor sind im Profibereich in den letzten Jahren enorm gewachsen", so Sportdirektor Jürgen Luginger.

 

Der Wechsel im medizinischen Bereich der Profimannschaft war notwendig geworden, nachdem der bisherige Mannschaftsarzt Dr. Roland Kuppig aus familiären und organisatorischen Gründen in Zusammenhang mit seiner Praxis nicht mehr zur Verfügung stehen kann.

 

„Roland war jahrelang ein verlässlicher und kompetenter Partner unseres Teams. Wir hatten eine absolut vertrauensvolle und jenseits der Medizin auch eine menschliche Bezugsebene, die über die lange Zeit unserer Zusammenarbeit gewachsen ist. Wir wünschen Roland für die weitere Zukunft alles erdenklich Gute", erläutert Jürgen Luginger den Wechsel im medizinischen Bereich.