Sie sind hier:  » Profis  » News

FCS will fairer Wettbewerber sein

Am drittletzten Spieltag der Drittligasaison 2021/2022 reist der 1. FC Saarbrücken in die Bundeshauptstadt. Um 19 Uhr tritt das Team von Trainer Uwe Koschinat bei Viktoria Berlin an. Für die Gastgeber geht es in diesem Spiel um Alles oder Nichts: „Wir wollen und müssen ein fairer Wettbewerber sein. Daher verbieten sich auch personelle Experimente. Dieses Spiel hat für den Abstiegskampf eine zentrale Bedeutung, vor allem, weil die Viktoria nur noch zwei Spiele zu absolvieren hat. Ich erwarte, dass sie extrem körperorientiert agieren und ganz brutal auf ein Ergebnis lauern werden“, sagte Koschinat vor der Abreise nach Berlin. Die Stimmung in den eigenen Reihen bezeichnete er als „schon unzufrieden und enttäuscht. Wir hatte lange eine attraktive Ausgangsposition, müssen aber jetzt sehen, dass wir den Schalter noch einmal umlegen. Wir haben es zwar nicht mehr selbst in der Hand, aber Platz vier ist noch nicht abgeschrieben.“

Routinier Tobias Jänicke plädierte ebenfalls an die Ehre des Teams: „Es geht einerseits um eine fairen Wettbewerb, andererseits aber auch darum mit einem guten Gefühl, in den Urlaub zu fahren. Außerdem gibt es auch Prämien zu verdienen. Zudem wollen wir die Saison natürlich auch mit dem bestmöglichen Resultat abschließen. Wenn wir alle drei Spiele gewinnen, haben wir auch noch eine kleine Chance, den vierten Platz zu erreichen. Das sollte Ansporn genug sein.“

Personell stellt sich die Lage vor dem vorletzten Auswärtsspiel der Runde unverändert da. Angreifer Adriano Grimaldi, Verteidiger Pius Krätschmer und Mittelfeldspieler Manuel Zeitz stehen verletzungsbedingt nicht zur Verfügung.

Das Spiel in den Medien:

Die FCS-Fans können auch am Freitag  wie gewohnt auf das Fan-Radio zurückgreifen sowie das Spiel bei MagentaSport verfolgen. Ab 18.40 Uhr gibt es in der FCS-App alle Informationen zum Spiel, gefolgt vom Livekommentar der Geschehnisse auf dem Platz. Parallel dazu wird in der App ein Liveticker angeboten. Die App ist für Android- und iOS-Nutzer kostenfrei in den jeweiligen Stores verfügbar, aber auch weiterhin unter fc-saarbruecken.de/app abrufbar. Zudem informieren wir aktuell auf Facebook, Instagram und Twitter.