Sie sind hier:  » Profis  » News

Voller Fokus auf dem Saar-Derby beim FC Homburg

Nach der Länderspielpause steht für den 1. FC Saarbrücken eine englische Woche an. Der Drittligist tritt im Viertelfinale um den Sparkassenpokal Saar am Mittwoch um 18 Uhr zum Traditionsduell beim Regionalligisten FC Homburg an. Zuletzt hatte der FCS einige Coronafälle in seinen Reihen zu beklagen. „Wir haben versucht durch gezielte Maßnahmen einen weiteren Ausbruch zu verhindern. Das ist uns auch relativ gut gelungen“, sagte Trainer Uwe Koschinat und konnte teilweise Entwarnung geben.

Die zuletzt erkrankten Marius Köhl, Tobias Jänicke und Bjarne Thoelke stehen wieder zur Verfügung, Alexander Groiß und Dave Gnaase werden versuchen, sich morgen freizutesten. Auch Steven Zellner, der beim letzten Liga-Spiel gegen Halle aufgrund einer Erkältung fehlte, steht wieder zur Verfügung. Zudem kehren Adriano Grimaldi und Luca Kerber nach mehreren Wochen wieder ins Aufgebot zurück. „Luca hat sich in einer guten Verfassung präsentiert, er wird in Homburg von Beginn an auflaufen. Adriano nehmen wir mit in den Kader, wir wollen ihn langsam wieder heranführen. Bei Groiß und Gnaase geht der Blick genauso wie bei Justin Steinkötter eher Richtung Wochenende. „Jalen Hawkins ist wohl erst für das Mannheim-Spiel wieder ein Thema“, ergänzte Koschinat die Personalien. Die Zielsetzung ist vor dem Viertelfinale klar: „Wir wollen diesen Wettbewerb gewinnen. Ein Pokal steht am Ende in der Vitrine, das ist etwas Zählbares“, sagte Koschinat, verdeutlichte aber auch die Schwere der Aufgabe: „Der FCH verfügt über eine Mannschaft mit vielen Drittliga-Akteuren. Sie hatten während der gesamten Saison große personelle Probleme. Man hat aber in den Spitzenspielen gesehen, zu welchen Leistungen sie fähig sind.“

Für Eigengewächs Luca Kerber ist ein Spiel gegen den FC Homburg natürlich etwas Besonderes: „Als Saarländer haben diese Spiele natürlich einen gewissen Reiz. Wir denken überhaupt nicht an die kommenden Wochen, sondern richten unseren Fokus komplett auf den FC Homburg. Wir wissen, was unseren Fans dieses Spiel bedeutet.“

 

Fan-Radio ab 17.40 Uhr „on air“

Die FCS-Fans können auch am Mittwoch wie gewohnt auf das Fan-Radio zurückgreifen sowie das Spiel im Livestream des SR verfolgen. Ab 17.40 Uhr gibt es in der FCS-App alle Informationen zum Spiel, gefolgt vom Livekommentar der Geschehnisse auf dem Platz. Parallel dazu wird in der App ein Liveticker angeboten. Die App ist für Android- und iOS-Nutzer kostenfrei in den jeweiligen Stores verfügbar, aber auch weiterhin unter fc-saarbruecken.de/app abrufbar. Zudem informieren wir aktuell auf Facebook, Instagram und Twitter.