Sie sind hier:  » Profis  » News

Hinrunde soll mit einem Sieg abgeschlossen werden

Der Hinrundenabschluss des 1. FC Saarbrücken in der Drittligasaison 2020/2021 findet unter veränderten Rahmenbedingungen statt. Aufgrund der kurzfristig veränderten Pandemie-Verordnungen können zum Heimspiel gegen die zweite Mannschaft des SC Freiburg nur 4.800 Zuschauer zugelassen werden. Da diese Anzahl an Tickets bereits abgesetzt wurde, wurde der Vorverkauf am Freitagvormittag eingestellt.
„Wir können es nicht ändern. Die beste Lösung ist, dass wir begeisternden Fußball spielen und so das Publikum mitnehmen. Ich glaube trotzdem, dass die, die kommen, für eine gute Stimmung sorgen werden“, sagte Trainer Uwe Koschinat. Nach drei Siegen in Folge soll mit einem weiteren „Dreier“ die ohnehin schon gute Hinrunde veredelt werden. „Wir haben uns eine gute Ausgangsposition erarbeitet. Wir haben viele Dinge jetzt selbst in der Hand. Aber wir wissen, dass uns ein starker Gegner erwartet. Freiburg hat eine gute Verzahnung zwischen erster und zweiter Mannschaft. Viele Spieler trainieren oben mit. Es ist dennoch keine klassische Nachwuchsmannschaft. Sie halten auch körperlich dagegen und haben viele schnelle Spieler in ihren Reihen. Wir werden vor allem läuferisch Stand halten müssen“, meinte der FCS-Trainer.
Dass man in dieser engen Liga keinen Gegner unterschätzen soll, betont auch Außenbahnspieler Robin Scheu: „Wer in Freiburg unter Vertrag steht, hat ganz klar die Ambition ein Bundesligaspieler zu werden. Aber wir werden uns sicherlich nicht verstecken müssen. Wir haben ordentlich Selbstvertrauen getankt und wollen dieses Spiel unbedingt gewinnen.“ Scheu wird aller Voraussicht nach wieder auf seine angestammte Position in der Offensive zurückkehren, da Rechtsverteidiger Dominik Ernst wieder zur Verfügung steht. Dafür fehlen mit Dennis Erdmann (Magen-Darm-Infekt) und Sebastian Bösel (Erkältung) zwei Defensivakteure.  „Ich habe mich dazu entschlossen, Manuel Zeitz im defensiven Mittelfeld zu lassen, weil ich nicht zu viel verändern möchte. Für Erdmann wird Pius Krätschmer in die Startelf rücken“, sagte Koschinat.   


Mit Bus und Bahn zum Spiel
Unsere Fans und Gäste können mit ihrem Ticket den integrierten Bus- und Bahnfahrschein nutzen, welcher die kostenfreie Nutzung des ÖPNV vier Stunden vor Spielbeginn und bis vier Stunden nach Abpfiff ermöglicht. Aufgrund der schwierigen Parksituation am Ludwigsparkstadion bitten wir, die nahe gelegenen Bus- und Saarbahnhaltestellen zu nutzen. Nähere Infos zum Fahrplan des SaarVV unter: saarvv.de/fahrplan/


Fan-Radio ab 13.45 Uhr „on air“
Die FCS-Fans können auch am Samstag wie gewohnt auf das Fanradio zurückgreifen sowie das Spiel bei Magenta Sport verfolgen. Ab 13.45 Uhr gibt es in der FCS-App alle Informationen zum Spiel, gefolgt vom Livekommentar der Geschehnisse auf dem Platz. Parallel dazu wird in der App ein Liveticker angeboten. Die App ist für Android- und iOS-Nutzer kostenfrei in den jeweiligen Stores verfügbar, aber auch weiterhin unter fc-saarbruecken.de/app abrufbar. Zudem informieren wir aktuell auf Facebook, Instagram und Twitter.