Sie sind hier:  » Profis  » News

Englische Woche soll vergoldet werden

Zehn Punkte aus den ersten fünf Saisonspielen – der Auftakt in die neue Drittligarunde ist für den 1. FC Saarbrücken durchaus positiv verlaufen. Am Sonntag steht nun das letzte Spiel der Englischen Woche an. Das Team von Trainer Uwe Koschinat tritt bei den Würzburger Kickers an. Der Zweitliga- Absteiger hat bisher noch kein Spiel gewonnen und steht mit zwei Zählern auf dem 18. Tabellenplatz.

 

„Angeschlagene Boxer sind bekanntermaßen die gefährlichsten. Wir tun gut daran, die Kickers nicht an ihrem derzeitigen Tabellenplatz zu messen. Es ist eine Mannschaft, die über Qualität und Erfahrung verfügt. Es ist keine Seltenheit, dass es nach einem Abstieg ein Umbruch gibt, der dann eine gewisse Zeit benötigt. Wir wollen unser Spiel durchdrücken und den Kickers nicht die Gelegenheit geben, dass ausgerechnet gegen uns der Knoten platzt“, sagte Koschinat, der neben den Langzeitverletzten Steven Zellner, Boné Uaferro, Sebastian Bösel und Jonas Hupe nach wie vor auch auf Angreifer Sebastian Jacob (muskuläre Probleme) verzichten muss: „Es ist keine langwierige Angelegenheit, aber wir werden natürlich auch kein Risiko eingehen. Sebastian wird im Laufe der Runde noch wichtig für uns werden“, sagte Koschinat, der glaubt, dass sein Team gut durch die Englische Woche kommen wird: „Dadurch, dass das Spiel am Sonntag ist, haben wir ausreichend Zeit zur Regeneration. Natürlich werden wir in dem einen oder anderen Fall abwägen, ob wir positionsbezogen wechseln.“

 

Bei Linksverteidiger Nick Galle ist jedenfalls von Müdigkeit nichts zu spüren: „Für einen Fußballer gibt es doch nichts Schöneres, als zu spielen. Gerade, wenn man solch ein emotionales Spiel wie gegen Magdeburg gewonnen hat. Wir wollen in Würzburg nachlegen und uns damit gleich an der Tabellenspitze festsetzen.“

 

Der 22-Jährige kam vor Saisonbeginn vom West-Regionalligisten Alemannia Aachen und konnte sich auf Anhieb einen Stammplatz erkämpfen: „Natürlich bin ich mit dem Ziel hierhin gekommen, regelmäßig zu spielen. Aber auch ich muss Woche für Woche meine Leistung bestätigen.“

 

Fan-Radio ab 13.45 Uhr „on air“

 

Die FCS-Fans, die morgen nicht vor Ort sind, können auf das FCS-Fanradio zurückgreifen sowie das Spiel bei Magenta Sport verfolgen. Ab 13.45 Uhr gibt es in der FCS-App alle Informationen zum Spiel, gefolgt vom Livekommentar der Geschehnisse auf dem Platz. Parallel dazu wird in der App ein Liveticker angeboten. Die App ist für Android- und iOS-Nutzer kostenfrei in den jeweiligen verfügbar, aber auch weiterhin unter fc-saarbruecken.de/app abrufbar. Zudem informieren wir aktuell auf Facebook, Instagram und Twitter.