Sie sind hier:  » Profis  » News

„Ein Sieg zum Abschluss“

Für den 1. FC Saarbrücken steht der letzte Höhepunkt einer langen Saison an. Im Finale des Sparkassen Saarlandpokals tritt das Team von Trainer Lukas Kwasniok bei der SV Elversberg an. Das Spiel findet am morgigen Samstag um 14 Uhr in der URSAPHARM-Arena an der Kaiserlinde statt. Es ist zugleich das letzte Spiel für Coach Kwasniok, der künftig den Zweitligisten SC Paderborn trainieren wird.

„Ein Sieg zum Abschluss wäre die Krönung einer tollen Zeit hier. Ich danke allen, die dazu beigetragen haben. Aber es wird eine echte Herausforderung. Die SVE ist alles, nur kein klassischer Regionalligist. Sie haben seit Wochen alle Spiele gewonnen und sind in starker Form“, erklärte der 39-Jährige, der zudem erheblich improvisieren muss.

Neben den Langzeitverletzen Sebastian Jacob, Steven Zellner und Bjarne Thoelke fehlen auch Marin Sverko (U21-Europameisterschaft), Anthony Barylla (private Gründe) sowie Jayson Breitenbach und Ramon Castellucci (muskuläre Probleme). „Gerade im defensiven Bereich haben wir doch einen erheblichen Aderlass. Aber wir werden eine Startelf finden, die in der Lage sein wird, dieses Spiel zu gewinnen“, sagte Kwasniok, der nicht davon ausgeht, dass sich der Regionalliga-Zweite verstecken wird.

„Sie haben während der gesamten Saison offensiv gespielt. Dafür haben sie auch die Spielertypen. Ich glaube nicht, dass sie etwas verändern werden. Die Saison ist für sie ja eigentlich gelaufen, so dass sie alles, was sie haben, in dieses Spiel investieren werden. Es gibt morgen keine Favoritenrolle, es wird auf Kleinigkeiten ankommen.“

Linksverteidiger Mario Müller zog nach der abgelaufenen Saison ein positives Fazit: „Wir haben uns als Aufsteiger super verkauft und haben jetzt noch einmal einen Höhepunkt vor der Brust. Ein Derby ist immer etwas Besonderes, das hat man bereits in Homburg gesehen. Wir sind aber selbstbewusst genug, um dieses Spiel zu gewinnen. Das muss unser Anspruch sein.“

Fanradio ab 13.45 Uhr „on air“

Leider können beim Spiel keine Zuschauer im Stadion anwesend sein. Die FCS- Fans können jedoch auf das FCS-Fanradio zurückgreifen oder die Partie beim Saarländischen Rundfunk verfolgen, der das Spiel überträgt. Ab 13.45 Uhr gibt es in der FCS-App alle Informationen zum Spiel, gefolgt vom Livekommentar der Geschehnisse auf dem Platz. Parallel dazu wird in der App auch ein Live-Ticker angeboten. Die App ist für Android- und iOS-Nutzer kostenfrei in den jeweiligen Stores verfügbar, aber auch weiterhin unter fc-saarbruecken.de/app abrufbar. Zudem informieren wir aktuell auf Facebook, Instagram und Twitter.