Sie sind hier:  » Profis  » News

„Von Beginn an dagegenhalten”

Zum Abschluss des 34. Spieltags in der 3. Liga tritt der 1. FC Saarbrücken bei der zweiten Mannschaft des FC Bayern München an. Die Partie im Stadion an der Grünwalderstraße wird morgen um 19 Uhr angepfiffen.

Dabei muss Cheftrainer Lukas Kwasniok sein Team im Vergleich zum 5:0-Erfolg gegen Waldhof Mannheim umbauen: „Mit Boné Uaferro, der auf die Schulter gefallen ist und Jayson Breitenbach, der krankheitsbedingt ausfällt, haben sich die Optionen kurzfristig verändert. Dafür kehren Sebastian Jacob und Manuel Zeitz wieder in den Kader zurück“, sagte Kwasniok, der darüber hinaus auf Julian Günther-Schmidt (Trainingsrückstand), Sebastian Bösel (muskuläre Probleme), Marin Sverko (muskuläre Probleme), José Pierre Vunguidica (Muskelfaserriss) und Bjarne Thoelke (Wadenbeinbruch) verzichten muss.

Vorjahresmeister Bayern 2 steht überraschend im Tabellenkeller und benötigt jeden Punkt für den Klassenerhalt. „Es kann durchaus sein, dass sie den einen oder anderen Spieler aus dem Profikader runterziehen werden. Das ist völlig legitim, macht die Vorbereitung aber auch relativ schwer. Aber die Bayern spielen ohnehin immer nach vorne, so dass wir von Beginn an dagegenhalten müssen“, sagte der FCS-Trainer, der für die verbleibenden fünf Spiele eine professionelle Einstellung ankündigte: „Wir sind es den Fans und jedem Gegner schuldig, dass wir ans Limit gehen. Wenn ich merke, dass auch nur ein Spieler zwei Prozent weniger gibt, ist er sofort draußen. Wir sind Sportler und wollen jedes Spiel gewinnen.“

Auch Abwehrspieler Boné Uaferro glaubt nicht, dass die letzten Spiele den Charakter von Freundschaftsspielen haben werden. „Wir spielen eine gute Saison und wollen am Ende so weit wie möglich oben stehen. Für mich ist es schade, dass ich mich verletzt habe, aber es ist keine langwierige Sache.“

Nach einer guten Sommervorbereitung bremste eine Knieverletzung den Verteidiger kurzfristig aus. „Es war eine Verletzung zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Das lag auch am Spielplan. Viele Englische Wochen, eine kurze Winterpause. Ich bin dem optimalen Fitnesszustand irgendwie immer hinterhergelaufen. Aber wichtiger ist, dass wir als Aufsteiger gut mithalten können“, sagte der 29-Jährige, der derzeit mit den Verantwortlichen in Vertragsgesprächen ist. „Ich würde gerne hierbleiben und wir haben uns bereits ausgetauscht. Aber konkret ist noch nichts.“

Fanradio ab 18.45 Uhr „on air“

Leider können beim Spiel keine Zuschauer im Stadion anwesend sein. Die FCS- Fans können jedoch auf das FCS-Fanradio zurückgreifen oder die Partie über Magenta Sport verfolgen. Ab 18.45 Uhr gibt es in der FCS-App alle Informationen zum Spiel, gefolgt vom Livekommentar der Geschehnisse auf dem Platz. Parallel dazu wird in der App auch ein Live-Ticker angeboten. Die App ist für Android- und iOS-Nutzer kostenfrei in den jeweiligen Stores verfügbar, aber auch weiterhin unter fc-saarbruecken.de/app abrufbar. Zudem informieren wir aktuell auf Facebook, Instagram und Twitter.