Sie sind hier:  » Profis  » News

FCS zu Gast bei der Wundertüte

Vierter gegen Erster heißt es am morgigen Freitag, wenn Viktoria Köln auf den 1. FC Saarbrücken trifft. Die Partie des zehnten Spieltags der 3. Liga wird um 19 Uhr im Sportpark Höhenberg angepfiffen. Nachdem die Gastgeber unter der Woche drei Corona-Fälle zu beklagen hatten, wurde die Mannschaft heute noch einmal getestet. Dennoch brach der 1. FCS bereits am Mittag Richtung Domstadt auf.

„Wir gehen davon aus, dass die Partie ganz normal wird stattfinden können“, sagte FCS-Geschäftsführer David Fischer.

Die Viktoria hat derzeit 16 Zähler auf der Habenseite und damit nur drei weniger als der 1. FCS. „Sie sind eine Wundertüte. Auf überragende Leistungen folgten manchmal auch mäßige Auftritte. Es wird an uns liegen, wie wir den Gegner beschäftigen und gegen den Ball arbeiten. Gelingt uns das gut, haben wir eine reale Chance etwas mitzunehmen“, sagte FCS-Trainer Lukas Kwasniok, der vor allem vor der Offensive der Gastgeber warnte: „Dort haben sie sehr gute Individualisten und einfach eine überragende Qualität. Sie sind jederzeit in der Lage ein Tor zu erzielen.“

Beim Auftritt in Köln muss Kwasniok das zuletzt erfolgreiche Team umbauen. Marin Sverko und Maurice Deville sind mit ihren Nationalmannschaften unterwegs. Sebastian Bösel (muskuläre Probleme) und Kianz Froese (Erkältung) fehlen weiterhin. Auch Rasim Bulic (Muskelfaserriss) und Minos Gouras (Reha nach Schulteroperation) sind nach wie vor außer Gefecht.

Die frei gewordenen Plätze werden Routinier Christopher Schorch und Youngster Marius Köhl einnehmen, der erstmals in dieser Saison im Aufgebot stehen wird. „Die Jungs haben sich das durch gute Trainingsleistungen verdient und ich freue mich für sie, dass sie wieder ein Stück näher dran sind“, lobte der Trainer.

Bis auf einen Patzer im Heimspiel gegen den SC Verl spielt Torwart Daniel Batz eine überragende Saison. Der 29-Jährige gab „die Blumen“ an Torwarttrainer Michael „Hämmer“ Weirich weiter. „Was er für die Mannschaft und den Verein leistet, ist enorm. Er ist eine absolute Vertrauensperson und er hat mich noch einmal ein Stück besser gemacht. Den Fehler gegen Verl haben wir kurz besprochen und damit war er abgehakt“, sagte Batz, der am Samstag gerne folgende Schlagzeile in den Zeitungen lesen möchte: „Der 1. FCS kehrt mit drei Punkten aus Köln zurück.“

Fanradio ab 18.45 Uhr „on air“

Leider können beim Spiel keine Zuschauer im Stadion anwesend sein. Die FCS- Fans können jedoch auf das FCS-Fanradio zurückgreifen oder die Partie über Magenta Sport verfolgen. Ab 18.45 Uhr gibt es in der FCS-App alle Informationen zum Spiel, gefolgt vom Livekommentar der Geschehnisse auf dem Platz. Parallel dazu wird in der App auch ein Live-Ticker angeboten. Die App ist für Android- und iOS-Nutzer kostenfrei in den jeweiligen Stores verfügbar, aber auch weiterhin unter fc-saarbruecken.de/app abrufbar. Zudem informieren wir aktuell auf Facebook, Instagram und Twitter.