Sie sind hier:  » Profis  » News

FCS nimmt Stephan Andrist unter Vertrag

Der 1. FC Saarbrücken hat kurz vor Schließung des Transferfensters auf dem Spielermarkt zugeschlagen und auf die Verletzung von José Pierre Vunguidica reagiert. Dem FCS schließt sich ab sofort Stephan Andrist an, der einen Vertrag bis zum Sommer unterzeichnet hat.

Der 32-Jährige Schweizer ist kein Unbekannter in Deutschland. Er spielte bereits in der 3. Liga für Hansa Rostock, den SV Wehen Wiesbaden und zuletzt für den VfR Aalen. Bei seinen 130 Spielen in dritthöchsten Spielklasse war er an 54 Toren direkt beteiligt.

Vor seiner Zeit in Deutschland sammelte Andrist viel Erfahrung in der Super League in der Schweiz. Bei seinem Heimatverein, dem FC Thun, gelang ihm der Schritt zum Profi. Sein Debüt gab er am 22. September 2007 in der höchsten Liga bei den Eidgenossen in der Partie des FC Thun gegen den FC Luzern. Anschließend folgten noch 149 weitere Einsätze in der Super League.

„Stephan ist ein ungemein schneller Spieler, der seine Stärken im Eins-gegen-Eins hat und über einen guten Torabschluss verfügt. Er kann im offensiven Bereich alle Positionen begleiten und bietet uns somit nach dem Ausfall von José zusätzliche Möglichkeiten. Wir freuen uns, dass sich Stephan voller Überzeugung für den FCS und die Mission Aufstieg entschieden hat“, wie Marcus Mann die Verpflichtung kommentiert.

„Die letzten Monate waren keine einfache Zeit für mich, umso mehr freue ich mich nun darauf, beim 1. FC Saarbrücken loszulegen und Teil der Mannschaft zu sein. Den ein oder anderen Spieler kenne ich bereits von früher, somit wird die Eingewöhnungsphase von kurzer Dauer sein. Ich habe richtig Bock darauf zu zeigen, was in mir steckt und zusammen mit den Jungs das große Ziel Aufstieg zu meistern“, so Stephan Andrist zu seinem Wechsel zu den Blau-Schwarzen.