Sie sind hier:  » Profis  » News

Fehler minimieren, konsequent agieren

Am siebten Spieltag der Regionalliga Südwest reist der 1. FC Saarbrücken zur zweiten Mannschaft des 1. FSV Mainz 05. Die Partie wird am Samstag um 14 Uhr im Bruchwegstadion angepfiffen.

Die Bundesliga-Reserve der 05er steht mit acht Punkten auf dem elften Tabellenplatz und hat in den bisherigen sechs Spielen vier Treffer erzielt und sechs Gegentore bekommen.

„Daran sieht man, dass es keine ganz typische Nachwuchsmannschaft ist. Sie legen Wert auf Stabilität und waren bisher in allen Partien ebenbürtig“, sagte FCS-Trainer Dirk Lottner.

Mit Giuliano Modica und Dominic Peitz verfügen die Mainzer über zwei profierfahrene Stabilisatoren in der Defensive. Vorne steht mit Simon Brandstetter ebenfalls ein Akteur zur Verfügung, der schon in höheren Ligen aktiv war. Im Mainzer Talentschuppen finden sich mit Lucas Hermes und dem luxemburgischen A-Nationalspieler Florian Bohnert auch zwei ehemalige Saarbrücker Jugendspieler.

„Sie haben eine gesunde Mischung aus hungrigen Talenten und einigen erfahrenen Haudegen. Das wird eine harte Nuss. Wenn wir die knacken wollen, müssen wir uns ganz anders präsentieren als in Koblenz. Wir müssen hinten die Fehler minimieren und nach vorne konsequent agieren, wenn wir dieses Spiel gewinnen wollen“, sagte Lottner.

Linksverteidiger Mario Müller erinnerte in diesem Zusammenhang an die bittere 1:3-Niederlage im Frühjahr in Mainz. „Wenn man ihnen Platz gibt und sie laufen lässt, können sie jedem Gegner das Leben schwer machen. Wir müssen körperlich präsent sein und ihnen den Schneid abkaufen. Dann haben wir gute Chancen dieses Spiel zu gewinnen.“

Nach 14-tägiger Pause wird Steven Zellner nach auskurierter Zerrung wieder in das Aufgebot zurückkehren. Markus Mendler wird dagegen die Reise nach Mainz nicht mit antreten. Ihn plagen nach wie vor Oberschenkelprobleme. „Das Risiko ist zu groß, das würde keinen Sinn machen“, sagte Lottner.

Timo Lämmle an der Pfeife

Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Timo Lämmle. Ihm assistieren an den Linien Marcel Lalka und John Bender.

Fanradio ab 13.40 Uhr „ON AIR

Alle Fans, die nicht vor Ort sind, können auf das FCS-Fanradio zurückgreifen. Ab 13.40 Uhr gibt es in der FCS-App alle Informationen zum Spiel, gefolgt vom Livekommentar der Geschehnisse auf dem Platz. Parallel dazu wird in der App auch ein Live-Ticker angeboten. Die App ist für Android- und iOS-Nutzer kostenfrei in den jeweiligen Stores verfügbar, aber auch weiterhin unter fc- saarbruecken.de/app abrufbar. Zudem informieren wir aktuell auf Facebook und Twitter. Des Weiteren ist das Fanradio auch über YouTube zu empfangen.