Sie sind hier:  » Profis  » News

Hellwach sein

Zum Abschluss der Englischen Woche tritt der 1. FC Saarbrücken bei der SV Elversberg an. Das Spiel in der URSAPHARM-Arena wird am Samstag um 14 Uhr angepfiffen und live im Dritten Programm des Saarländischen Rundfunks übertragen.

Die SVE hat sich nach einem schwachen Saisonstart und dem Trainerwechsel hin zu Horst Steffen mittlerweile ins vordere Tabellendrittel vorgearbeitet und ist das drittbeste Rückrundenteam. „Das ist eine sehr spielstarke Mannschaft, mit vielen schnellen und technisch versierten Spielern. Wir müssen von Beginn an hellwach sein, denn die SVE macht direkt Tempo“, schilderte FCS-Trainer Dirk Lottner die Eindrücke der Gegneranalyse.

„Sie haben zu Saisonbeginn viele gute Spiele gemacht, aber hatten Probleme mit der Chancenverwertung. Das haben sie mittlerweile abgestellt. Koffi und Suero sind brandgefährlich und jederzeit für ein Tor gut.“

Dass beide Mannschaften in wenigen Wochen im Finale um den Saarlandpokal aufeinandertreffen könnten, beeinflusst Taktik und Aufstellung dabei nicht. „Erst einmal müssen wir ins Finale kommen. Außerdem kennen sich die Mannschaften gegenseitig sehr gut. Das sind zwei unterschiedliche Paar Schuhe“, sagte der FCS-Trainer.

Mittelfeldakteur Martin Dausch verwies auf das unglücklich verlorene Pokalfinale vor rund einem Jahr. „Da haben wir noch eine Rechnung offen. Wir werden sicherlich ein Heimspiel haben und wollen unseren Fans endlich wieder einen Sieg in Elversberg schenken.“

Wer am Samstag zum Aufgebot gehören wird, ließ Trainer Lottner am Freitag noch offen. Viel wird davon abhängen, ob Sebastian Jacob, mit 15 Treffern erfolgreichster Torschütze, zur Verfügung stehen wird. Der Angreifer zog sich unter der Woche in Pirmasens eine Beckenprellung zu. „Er will unbedingt spielen, aber es ist eine schmerzhafte Angelegenheit. Wir werden ihn nur bringen, wenn es medizinisch vertretbar ist“, sagte Lottner.

Winter an der Pfeife

Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Nicolas Winter. Ihm assistieren an den Linien Christina Biehl und Fabian Vollmar.

Fanradio ab 13.40 Uhr „ON AIR“

Alle Fans, die nicht vor Ort sind, können auf das FCS-Fanradio zurückgreifen. Ab 13.40 Uhr gibt es in der FCS-App alle Informationen zum Spiel, gefolgt vom Livekommentar der Geschehnisse auf dem Platz. Parallel dazu wird in der App auch ein Live-Ticker angeboten. Die App ist für Android- und iOS-Nutzer kostenfrei in den jeweiligen Stores verfügbar, aber auch weiterhin unter fc- saarbruecken.de/app abrufbar. Neuerdings kann man das FCS-Fanradio auch über YouTube empfangen.