Sie sind hier:  » Profis  » News

Den Kampf annehmen

Am 27. Spieltag der Regionalliga Südwest tritt der 1. FC Saarbrücken am Sonntag um 14 Uhr bei Wormatia Worms an. Die Gastgeber rangieren mit 25 Punkten nur einen Zähler vor den Abstiegsrängen. Dementsprechend warnt FCS-Cheftrainer Dirk Lottner vor einem „angeschlagenen, aber sehr gefährlichen Gegner“. Das Hinspiel gewannen die Blau-Schwarzen mit 4:1.

„Wir dürfen die Wormatia nicht am Tabellenplatz messen. Sie haben vor allem zu Hause schon gute Spiele abgeliefert und die Spiele in Worms sind immer unangenehm. Wir müssen den Kampf annehmen und geduldig auf unsere Chance warten. Unser Ziel muss es sein, diese Partie zu gewinnen.“

Ähnlich sieht Linksverteidiger Mario Müller die Sachlage: „Wir sind es unseren Fans und dem gesamten Verein schuldig, dass wir die Saison mit voller Konzentration zu Ende spielen. Es sind noch viele Punkte zu vergeben, die nächsten drei wollen wir in Worms holen. Danach stehen die Derbys an, in denen es richtig zur Sache gehen wird.“

In personeller Hinsicht ist der Cheftrainer zu einer Umstellung gezwungen, da Fanol Perdedaj nach seiner zehnten Gelben Karte gesperrt ist. Oliver Oschkenat fällt aufgrund von Knieproblemen weiterhin aus.

„Wir haben im Pokal die Pflichtaufgabe erfüllt und müssen nun in der Liga Gas geben. Wir gehen motiviert in den Endspurt“, sagte Lottner.

Reitermayer an der Pfeife

Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Philipp Reitermayer. Ihm assistieren an den Linien Vincent Becker und Fabian Ebert.

Fanradio ab 13.40 Uhr „ON AIR“

Alle Fans, die nicht vor Ort sind, können auf das FCS-Fanradio zurückgreifen. Ab 13.40 Uhr gibt es in der FCS-App alle Informationen zum Spiel, gefolgt vom Livekommentar der Geschehnisse auf dem Platz. Parallel dazu wird in der App auch ein Live-Ticker angeboten. Die App ist für Android- und iOS-Nutzer kostenfrei in den jeweiligen Stores verfügbar, aber auch weiterhin unter fc- saarbruecken.de/app abrufbar. Neuerdings kann man das FCS-Fanradio auch über YouTube empfangen.