Sie sind hier:  » Profis  » News

Von Spiel zu Spiel

Weder das schwebende Gerichtsverfahren um den möglichen Punkteabzug gegen den SV Waldhof Mannheim noch die anstehenden Top-Spiele gegen den TSV Steinbach und eben jene Mannheimer interessieren FCS-Trainer Dirk Lottner vor dem Start der Restrunde. Sein Team tritt am 21. Spieltag der Regionalliga Südwest bei Eintracht Stadtallendorf an. Die Gastgeber stehen mit 15 Zählern auf dem letzten Tabellenplatz, haben lediglich eines ihrer bisher neun Heimspiele gewonnen und zu Hause gerade einmal sieben Tore erzielt.

„Gerade das macht die Aufgabe so gefährlich, wir haben im Hinspiel gemerkt, dass der Gegner sehr kompakt und diszipliniert arbeitet und es gegen ihn schwer ist, Torchancen herauszuarbeiten“, sagte Lottner.

Der FCS-Trainer warnte vor dem Jahresauftakt 2019 vor Nachlässigkeiten. Dabei spielten auch die Eindrücke aus dem letzten Test gegen den luxemburgischen Erstligisten Progrés Niederkorn eine Rolle. „Es kann einfach nicht sein, dass wir eine sichere Führung durch Nachlässigkeiten aus der Hand geben. Es wird auch in Stadtallendorf darum gehen, dass wir geduldig und konzentriert auftreten. Wir müssen unsere Hausaufgaben machen, bevor wir uns anderen Dingen widmen können.“ 

Im Hinblick auf die kommenden Wochen warnte auch Mittelfeldmotor Fanol Perdedaj davor, die Aufgabe in Hessen zu unterschätzen. „Wenn wir dort nicht gewinnen, brauchen wir gar nicht erst über sogenannte Spitzenspiele zu sprechen. Wir haben noch 14 Spiele, von denen wir möglichst viele gewinnen möchten. Wir müssen unser Ding durchziehen und uns nur mit den Sachen beschäftigen, die wir beeinflussen können.“

Beim Auswärtsspiel in Stadtallendorf muss der FCS auf Verteidiger Marco Kehl- Gomez verzichten, der seine Gelb-Rot-Sperre absitzt. Ansonsten sind alle Mann an Bord.

Eckermann an der Pfeife

Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Marc Philip Eckermann. Ihm assistieren an den Linien Daniel Leyhr und John Bender.

Fanradio ab 13.40 Uhr „ON AIR“

Alle Fans, die nicht vor Ort sind, können auf das FCS-Fanradio zurückgreifen. Ab 13.40 Uhr gibt es in der FCS-App alle Informationen zum Spiel, gefolgt vom Livekommentar der Geschehnisse auf dem Platz. Parallel dazu wird in der App auch ein Live-Ticker angeboten. Die App ist für Android- und iOS-Nutzer kostenfrei in den jeweiligen Stores verfügbar, aber auch weiterhin unter fc- saarbruecken.de/app abrufbar. Neuerdings kann man das FCS-Fanradio auch über YouTube empfangen.